Diese Website speichert Cookies auf Ihrem Computer. Diese Cookies werden verwendet, um Ihre Website zu optimieren und Ihnen einen persönlich auf Sie zugeschnittenen Service bereitstellen zu können, sowohl auf dieser Website als auch auf anderen Medienkanälen. Mehr erfahren über die von uns eingesetzten Cookies finden Sie in unserer Datenschutzrichtlinie
Anzeige
Anzeige

Bahnstrecke im Ruhrgebiet wegen Brückenbauarbeiten gesperrt

Recklinghausen. Wegen Brückenbauarbeiten wird die Bahnstrecke zwischen Gelsenkirchen und Recklinghausen von Freitagabend (25. Mai) bis Montagfrüh (29. Mai) komplett gesperrt. Hintergrund seien Bauarbeiten zur Erweiterung von Brücken der Autobahnen 2 und 43, berichtete die Bahn am Dienstag in Düsseldorf.

Von Freitag 22.00 Uhr bis Montag um 05.00 Uhr fallen alle Züge der Regionalexpresslinie RE 2 (Münster - Düsseldorf) in dem betroffenen Streckenabschnitt zwischen den Hauptbahnhöfen beider Städte aus und werden durch Busse ersetzt. Betroffen ist auch die Linie RE 42 (Münster - Mönchengladbach). Zusätzlich werden die Züge dieser Linie zwischen Gelsenkirchen Hauptbahnhof und Duisburg Hauptbahnhof über Essen-Altenessen und Oberhausen Hauptbahnhof umgeleitet. Ein Halt in Essen Hauptbahnhof und Mülheim/Ruhr entfällt.

Fernverkehrszüge werden zwischen Münster und Wanne-Eickel umgeleitet. Dabei kann es Verschiebungen bei den Abfahrtszeiten kommen.

THEMEN

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

NRW

Vorfahrt genommen: Motorradfahrer prallt gegen Traktor

Dormagen. Ein 37 Jahre alter Motorradfahrer ist beim Zusammenstoß mit dem Mähwerk eines Traktors im Rhein-Kreis Neuss schwer verletzt worden. Der 56-jährige Landwirt habe den Mann am Samstag beim Einfahren in eine Kreuzung in Dormagen übersehen und ihn mit seinem Trecker erfasst, teilte die Polizei mit. Der Motorradfahrer wurde schwer verletzt und mit einem Rettungshubschrauber in ein Kölner Krankenhaus gebracht.mehr...

NRW

Nahles zu US-Migrationspolitik: Trump „Feigling und Lump“

Bochum. SPD-Parteichefin Andrea Nahles hat US-Präsident Donald Trump für die zwischenzeitliche Trennung illegal Eingewanderter von deren Kindern in den Vereinigten Staaten kritisiert. „Wer Kinder von ihren Eltern trennt, um daraus politisches Kapital zu schlagen, ist ein Feigling und ein Lump“, sagte Nahles am Samstag beim Parteitag der nordrhein-westfälischen SPD in Bochum.mehr...

NRW

Fußgänger fliegt durch Windschutzscheibe: Verletzt

Bonn. Ein Fußgänger ist in der Bonner Innenstadt von einem Auto angefahren und lebensgefährlich verletzt worden. Der Mann sei am Freitagabend mit dem Kopf voran durch die Windschutzscheibe geflogen, bestätigte ein Sprecher der Polizei am Samstag. Nach Informationen des Westdeutschen Rundfunks sagten Zeugen, dass der 56 Jahre alte Mann bei Rot über die Straße gelaufen sein soll. Er befinde ich den Angaben nach weiter in kritischem Zustand. Der Autofahrer und Beifahrer seien bei dem Unfall lediglich leicht verletzt worden.mehr...

NRW

SPD-Chefin Nahles sieht Seehofer als „Gefahr für Europa“

Bochum. Die SPD-Vorsitzende Andrea Nahles hat vor verheerenden Konsequenzen für Deutschland und Europa im Falle eines von der CSU provozierten Koalitionsbruchs gewarnt. Bundesinnenminister Horst Seehofer und Bayerns Ministerpräsident Markus Söder seien „auf dem Weg zum deutschen Brexit“, sagte sie am Samstag beim Landesparteitag der nordrhein-westfälischen SPD in Bochum. „Seehofer ist eine Gefahr für Europa.“ Die SPD werde die Alleingänge der CSU nicht zulassen.mehr...

NRW

Polizei: Beamte bei Unfallaufnahme attackiert

Harsewinkel. Ein 46-jähriger Mann und sein 22 Jahre alter Sohn sollen bei einer Unfallaufnahme im Kreis Gütersloh auf zwei Polizisten eingeschlagen haben. Die leicht verletzten Beamten setzten daraufhin Pfefferspray ein und riefen Verstärkung. Diese nahm Vater und Sohn am Freitag in Harsewinkel fest, wie die Polizei am Samstag mitteilte. Die beiden Männer hätten die Anweisungen nach dem Unfall ignoriert und daraufhin auf die Beamten eingeprügelt, schilderte die Polizei den Vorfall. Die Polizisten erlitten demnach Prellungen, Schürf- und Schnittwunden.mehr...

NRW

Zwölfjähriger Radfahrer in Herford schwer verletzt

Herford. Ein zwölfjähriger Junge ist bei einem Verkehrsunfall in Herford schwer verletzt worden. Er sei mit seinem Rad plötzlich auf die Straße gefahren, um sie zu überqueren, berichtete die Polizei am Samstag. Der 30-jährige Fahrer eines Kleinwagens habe nicht mehr bremsen können. Nach der Kollision wurde der Zwölfjährige in ein Krankenhaus gebracht.mehr...