Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Bamberg kassiert deutliche 57:80-Pleite gegen Fenerbahce

Bamberg. Brose Bamberg hat nach zuletzt drei Siegen in Serie in der Basketball-Euroleague gegen Titelverteidiger Fenerbahce Istanbul deutlich verloren.

Bamberg kassiert deutliche 57:80-Pleite gegen Fenerbahce

Trainer Andrea Trinchieri kassierte mit Bamberg eine deutliche Niederlage gegen Fenerbahce. Foto: Nicolas Armer

Der deutsche Serienmeister unterlag gegen den türkischen Spitzenclub mit 57:80 (33:43) und steht nach sechs Spieltagen in der Königklasse im Mittelfeld der Tabelle.

Angeführt von den früheren Bamberger Meisterspielern Brad Wanamaker (13 Punkte) und Nicolo Melli (6) war Fenerbahce in den ersten beiden Vierteln das dominierende Team und ging mit einer Zehn-Punkte-Führung in die Pause. Die Gastgeber kamen nach dem Seitenwechsel besser in die Partie und konnten den Rückstand verkürzen.

Im vierten Durchgang gelang der Mannschaft von Trainer Andrea Trinchieri allerdings nichts mehr. Sieben Minuten blieb der Bundesligist ohne Punkte und verlor nicht nur das Viertel (11:26) klar, sondern auch das Match mit 57:80. Augustine Rubit (12) traf für Bamberg am besten. „Offensiv waren wir zu überhastet, nicht konzentriert genug“, erklärte Nationalspieler Maodo Lo bei Telekom Sport.

Bereits 12. November empfangen die Bamberger in der Bundesliga die Frankfurt Skyliners. Zwei Tage später haben die Franken die BG Göttingen zu Gast. Am 15. November gastieren sie in der Euroleague beim FC Barcelona.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Basketball

Deutsche Basketballer auf dem Weg zur WM

Tiflis. Erst die Überraschung gegen Serbien, jetzt noch ein Sieg in Georgien: Die deutsche Basketball-Nationalmannschaft hat sich in der WM-Qualifikation eine sehr gute Ausgangsposition verschafft. Und das an diesem Wochenende ohne ihre besten Spieler.mehr...

Basketball

Deutschland, „eine wachsende Basketball-Nation“

Frankfurt/Main. Vier NBA-Stars fehlten, auch die meisten Spieler aus der EuroLeague waren nicht dabei: Trotzdem gewann die deutsche Nationalmannschaft in der WM-Qualifikation gegen den WM-Zweiten Serbien. Bundestrainer Rödl macht das Beste aus einer absurden Situation in seinem Sport.mehr...

Basketball

Deutsche Basketballer besiegen überraschend Serbien

Frankfurt/Main. Drittes Spiel, dritter Sieg: Die deutschen Basketballer haben in der WM-Qualifikation auch das Topteam Serbien geschlagen. Ein Frankfurter gab dabei in seiner Heimatstadt mit 18 Jahren sein Länderspiel-Debüt.mehr...

Basketball

„Große Herausforderung“: Deutschland erwartet Serbien

Frankfurt/Main. Die WM 2019 in China ist das große Ziel der deutschen Basketballer. Auf dem Weg dorthin bekommen sie es an diesem Freitag mit dem WM-, EM- und Olympia-Zweiten zu tun.mehr...

Basketball

Serienmeister Bamberg drückt „Reset-Knopf“ sofort

Bamberg. Der Absturz auf Platz zehn war zu viel für den erfolgsverwöhnten Basketball-Champion. Meistercoach Trinchieri muss gehen. Zunächst übernimmt der Assistent. Konsequentes Handeln ist in Bamberg nicht neu.mehr...