Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Bancé führt Mainz 05 zum Sieg

Mainz (dpa) Dank Aristide Bancé hat der FSV Mainz 05 den VfL Osnabrück mit 4:2 (2:1) besiegt und die Tabellenführung der 2. Fußball-Bundesliga verteidigt.

Bancé führt Mainz 05 zum Sieg

Der Mainzer Srdjan Baljak (l) erzielt gegen Osnabrücks Torwart Stefan Wessels das 1:0.

In seinem ersten Punktspiel für die Gastgeber war der Stürmer aus Burkina Faso mit zwei Kopfballtoren (44./55. Minute) der Mann des Tages. Vor 19 300 Zuschauern hatte Srdjan Baljak (36.) die Rheinhessen am Freitagabend in Führung gebracht, Tim Hoogland (85.) sorgte für die späte Entscheidung. Zu diesem Zeitpunkt spielten die Mainzer nur noch zu zehnt. Milorad Pekovic hatte nach einem groben Foulspiel die Rote Karte gesehen (79.). Osnabrück kam durch ein Eigentor von Peter van der Heyden (42.) und Lars Fuchs (53.) zweimal zum Ausgleich.

Erst spät wurden die Niedersachsen gegen eine nicht immer sattelfeste Mainzer Abwehr mutiger, kamen aber nach Fuchs' Treffer aber kaum noch zu Chancen. Die Mainzer gingen ihrerseits fahrlässig mit den vielen Möglichkeiten um. Nikolce Noveski (4.) und der nach seiner Sperre für Felix Borja in die Startelf gerutschte Bancé (5.) vergaben beste Chancen bei Kopfbällen.

Erst Baljak schaffte es, VfL-Torhüter Stefan Wessels mit einem Schuss ins kurze Eck zu überraschen. Den glücklichen Ausgleich für die Gäste beantwortete Bancé postwendend mit seinem ersten Tor für die Mainzer. Auch beim erneuten Ausgleich des VfL halfen die Gastgeber mit: Torhüter Dimo Wache ließ einen Schuss nach vorn abprallen, Fuchs hatte beim zweiten Versuch keine Mühe, den Ball über die Linie zu drücken. Nach Bancés 3:2 sorgte erst Hooglands Treffer für Beruhigung in den Mainzer Reihen.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

2. Liga

Alle Bundesligisten und Zweitligisten erhalten Lizenz

Frankfurt/Main (dpa) Alle 36 Fußballvereine der 1. und 2. Bundesliga erhalten die Lizenz für die kommende Saison. Das teilte die Deutsche Fußball Liga(DFL) in Frankfurt/Main mit.mehr...

2. Liga

Pereira will bei 1860 München mehr Qualität sehen

München (dpa) Das Ergebnis stimmte, aber der neue "Löwen"-Coach erwartet mehr vom Fußball. Beim Sieg gegen Fürth sieht Vítor Pereira zu viel "Hin und Her". Zur Verbesserung soll die Einkaufstour des Investors beitragen.mehr...

2. Liga

Aue mit 0:1-Niederlage in Aachen

Aachen (dpa) Nach fünf Jahren 2. Bundesliga ist der Abstieg für Erzgebirge Aue kaum zu vermeiden. Die Sachsen verloren bei Alemannia Aachen durch einen späten Gegentreffer mit 0:1 (0:0) und haben bei fünf ausstehenden Spielen bereits acht Punkte Rückstand auf die Nichtabstiegsplätze.mehr...

2. Liga

Jena erkämpft gegen Spitzenreiter Gladbach ein 2:2

Jena (dpa) Der FC Carl Zeiss Jena ist in der 2. Fußball-Bundesliga an einer faustdicken Überraschung knapp vorbeigeschrammt. Die abstiegsbedrohten Thüringer trennten sich vom Spitzenreiter Borussia Mönchengladbach mit 2:2 (2:0).mehr...