Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Musikerlegende

Bandleader James Last ist tot

BERLIN Der Bandleader James Last ist tot. Der Musiker starb am Dienstag mit 86 Jahren in Florida (USA), wie sein langjähriger Konzertveranstalter Semmel Concerts am Mittwoch in Berlin mitteilte. Last sei im Beisein seiner Familie nach kurzer, schwerer Krankheit gestorben.

/
James Last im März 2015 auf der Bühne in Hamburg. Foto: Christian Charisius

Der Bandleader James Last ist tot. Der Musiker starb mit 86 Jahren in Florida.

Eine öffentliche Trauerfeier sei in Hamburg geplant, der Termin ist aber noch offen. Last war als Erfinder des „Happy Party Sound“ der erfolgreichste deutsche Bandleader nach dem Zweiten Weltkrieg. Der 1929 in Bremen als Hans Last geborene Künstler tourte mit seinem Orchester weltweit. Mit seiner lässigen Art und den Pop-Klängen im Big-Band-Format traf er den Nerv der Nachkriegsgeneration. Seit mehr als 30 Jahren lebte Last in den USA. Er verkaufte Millionen Platten und CDs.

Letztes Interview mit James Last

"Ich bin kein ich-bezogener Mensch"

Dortmund Ein tolles Gefühl auf der Bühne zu stehen hatte James Last bis zum Schluss. Am Mittwoch ist der Bandleader im Alter von 86 Jahren in Florida gestorben. Noch im Dezember gab der Musiker dieser Zeitung ein großes Interview. Da hatte er sich gerade von einer schweren Operation erholt. Er war sich aber schon sicher, nicht der neue Johannes Heesters zu werden.mehr...

Noch im Dezember hatte er dieser Zeitung nach überstandener Operation ein großes Interview gegeben. Voller Vorfreude schaute er auf die geplante Tournee. "Das habe ich ja schon immer gesagt: Andere gehen zur Kur, ich auf Tour. Ich bin jetzt 85 aber immer noch flott dabei. Das macht einfach Spaß", sagte er im Dezember. Das Alter vergesse er auf der Bühne: "Ich hab mein Leben lang Musik gemacht. Und wenn ich dann da oben stehe und die Lieder höre, die ich ja alle selbst geschrieben habe und sehe, wie die Leute reagieren, dann ist das eben ein tolles Gefühl."

James Last: Seine größten Erfolge

James Last und sein Orchester spielen am Abend des 23.04.1970 in der Kölner Messehalle vor rund 2000 Gästen. Foto:
Der Komponist James Last bekommt am 11.11.1970 in der Ostseehalle in Kiel gleich drei Goldene Schallplatten verliehen.  Foto:
Am 12.05.1973 in Schliersee in Oberbayerrn bekam er sogar auf einen Schlag elf Goldene Schallplatten. Foto:
Der Bandleader inmitten seiner unzähligen Auszeichnungen, darunter auch einige Goldene Schallplatten, aufgenommen 1975. Foto:
Die Musiker (l-r) James Last, Hugo Strasser, Hazy Osterwald, Max Greger und Paul Kuhn (vorne) musizieren am 04.03.1986 bei der ZDF-Geburtstagsshow "Hallo Max".  Foto:
Der Musiker spricht am 02.11.2005 während einer Pressekonferenz in Berlin über seine bevorstehenden Auftritte unter dem Motto "The Last Tour 2006". Foto:
Der Bandleader, Komponist und Musikproduzent  zeigt neben seiner Frau Christine am 24.05.2012 in Berlin bei der Verleihung des Deutschen Musikautorenpreises seine Trophäe. Foto:
James Last am 20.10.2006 bei Beginn seiner Europatournee in der Freiheitshalle in Hof. Foto:
Der Musiker sitzt am 30.03.2009 in Hamburg an einem Flügel. Foto:
Noch am 26.03.2015 spielter der Musiker zusammen mit seinem Orchester ein Konzert in der O2 World in Hamburg.  Foto:

Mit dpa

 

 

THEMEN

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

„Geräuschvolle“ Harmonie

Heeker Musikverein gelingt glanzvoller Auftakt zum Jubiläumsjahr

HEEK „Unsere Welt ist voller Geräusche. Manche sind unerhört laut, andere unerhört leise. Manche Geräusche sind einfach verblüffend“ – mit diesen Worten eröffnete Vorsitzender Willy Terwolbeck das Jahreskonzert des Musikvereins Heek, der danach die Geräusche in der Sporthalle der Kreuzschule in verblüffende Musik verwandelte.mehr...

Jubiläum mit Konzert

150 Jahre - so feierte der MGV Harmonia Olfen

OLFEN 150 Jahre und kein bisschen leise: Der Männergesangverein Harmonia 1866 Olfen. Da ist zum einen das Jubiläumskonzert mit Musik von Dieter Bohlen bis Ralph Siegel, von Paul Lincke bis James Last. Aber zum Jubiläum am Wochenende gab es auch noch mehr Aktionen. Wir waren dabei.mehr...

Blasmusik Kirchhellen

Schiff Ahoi im Brauhaus am Ring

Kirchhellen Medleys à la Udo Jürgens und Polka nach Ernst Mosch - beim musikalischen Frühschoppen der Blasmusik Kirchhellen im Brauhaus am Ring war für jeden der rund 150 Zuhörer etwas dabei.mehr...

Kulturwelt

Kulturjahr 2015: Abschied, Streit und Aufbruch

Berlin (dpa) Der Tod von Günter Grass und die höchste Literatur-Ehre für eine weißrussische Autorin, der Streit um den Kulturschutz und die Goldene Lola für «Victoria» - auch im Kulturjahr 2015 lagen Höhen und Tiefen, Freude und Trauer nah beieinander.mehr...

Jubiläumskonzert im Tobit-Atrium

Musikverein feiert rauschende Geburtstagsfete

AHAUS Es war eine rauschende Geburtstagsparty, die der Musikverein Ahaus mit rund 480 Gästen gefeiert hat. Das Jubiläumskonzert des seit 40 Jahren bestehenden Orchesters im Tobit-Atrium gestalteten viele Freunde und Wegbegleiter mit.mehr...