Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Bankkarte wird überwiegend am Geldautomaten genutzt

Frankfurt/Main/Berlin (dpa/tmn) Die Deutschen nutzen ihre EC- und Bankkundenkarten vor allem am Geldautomaten: Zu mehr als 90 Prozent werden Karte und Geheimnummer (PIN) für Bargeld-Abhebungen eingesetzt.

Bankkarte wird überwiegend am Geldautomaten genutzt

Die Verbraucher nutzen ihre Geldkarte zum großen Teil, um Bargeld-Abhebungen am Automaten vorzunehmen. (Bild: dpa)

Das ergab eine Studie der Marktforschungsgruppe GfK im Auftrag der EURO Kartensysteme. Jährlich komme so weit mehr als eine Milliarde Transaktionen mit Karte und Geheimnummer (PIN) im In- und Ausland zusammen, teilte der Kartenbetreiber in Frankfurt mit. Immer häufiger werden die Karten aber auch für das bargeldlose Bezahlen genutzt: Inzwischen setzten drei Viertel der Karteninhaber mit Karte und PIN pro Jahr mehr als 65 Milliarden Euro an Kassenterminals um. Für die Studie wurden 1970 Bundesbürger befragt.

Die ebenfalls auf vielen EC-Karten vorhandene Geldkartenfunktion für das bargeldlose Bezahlen kleiner Beträge wird vor allem von Autofahrern genutzt, ergab eine repräsentative Studie des Instituts für Demoskopie Allensbach. 38 Prozent der Geldkarten-Nutzer zahlen im Parkhaus mit der Kleingeldfunktion, an Parkscheinautomaten sind es rund ein Drittel. Allerdings wird die Geldkarte nach wie vor nicht von allen EC-Karten-Inhabern überhaupt eingesetzt: So besitzen zwar 72 Prozent der Befragten eine Bankkarte mit Geldkarten-Chip, nur 21 Prozent nutzen diesen aber auch, ergab die Studie im Auftrag der Initiative Geldkarte in Berlin.

Die Geldkartenfunktion ist eine Möglichkeit, kleinere Beträge mit der EC-Karte bargeldlos zu bezahlen. Dazu wird der goldene Chip, der auf der Plastikkarte angebracht ist, in der Regel am Geldautomaten oder über das Internet mit bis zu 200 Euro aufgeladen.

Unter den Geldkarten-Nutzern stieg der Anteil derer, die damit am Automaten Zigaretten ziehen, im Vergleich zum Vorjahr am deutlichsten: Jeder dritte Nutzer bringt die Geldkarte dabei nunmehr zum Einsatz - eine Steigerung von zehn Prozent. An den Automaten ist über die EC-Karte seit einiger Zeit ein Altersnachweis vorgeschrieben. Tickets für Bus und Bahn zahlen etwa ein Viertel der Nutzer mit dem aufgeladenen Guthaben. Annähernd zehn Prozent setzen den Chip außerdem mittlerweile in der Kantine oder Schul-Mensa ein. Für diese Umfrage wurden rund 1800 Deutsche ab 16 Jahren befragt.

THEMEN

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Wirtschaft

Transfergesellschaft bei Air Berlin könnte doch kommen

Berlin (dpa) Mehrere Tausend Mitarbeiter von Air Berlin wissen noch nicht, wie es für sie weitergeht. Viele werden nicht bei den Käufern der Airline unterkommen. Nun deutet sich ein Hoffnungsschimmer an.mehr...

Wirtschaft

Mit dem Geld der Masse: Spenden sammeln per Crowdfunding

Leipzig (dpa/tmn) Wer Ideen hat, aber kein Geld für die Umsetzung, kann zur Bank gehen - oder sich die richtigen Sponsoren suchen. Manchmal reichen aber ein paar zahlungswillige Privatleute, um Projekte zu finanzieren. Der Erfolg beim Crowdfunding hängt allerdings von der Vorbereitung ab.mehr...

Wirtschaft

IG Metall will mehr Geld und mehr Zeit

Frankfurt/Main (dpa) In der Metall- und Elektroindustrie bahnt sich ein harter Tarifkampf an. Die IG Metall fordert diesmal nicht nur mehr Geld, sondern will für breite Beschäftigtengruppen mehr freie Zeit.mehr...

Wirtschaft

Geldanlage mit dem Schwarm - Crowdfunding birgt Risiken

Berlin (dpa/tmn) Mit kleinen Beträgen etwas Großes auf die Beine stellen. Das ist die Idee, die sich hinter dem Begriff Crowdfunding verbirgt. Für Anleger ist das aber nicht ganz ohne Risiko.mehr...

Wirtschaft

Verbraucher geben mehr Geld für Fisch aus

Hamburg (dpa) Die Preise für Lachs und andere Fischarten steigen überdurchschnittlich. Die Verbraucher schreckt das kaum - zur Freude der Fischindustrie. Werden die Appelle von Umweltschützern zum bewussten Konsum ernst genommen?mehr...

Wirtschaft

Geborgtes Geld kann Hartz-IV-Empfängern Probleme bereiten

Celle (dpa) Achtung Scheingeschäft: Hartz-IV-Empfänger sollten besonderen Wert auf eine vertragliche Absicherung von Geld-Leihgeschäften legen. Wenn keine schriftliche Regelung vorhanden ist, droht im schlimmsten Falle eine Senkung der staatlichen Hilfszahlungen.mehr...