Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Barenboim-Konzert jetzt im italienischen Ravello

Berlin/Paris (dpa) Das für den 11. August in Amman geplante und aus Sicherheitsgründen abgesagte Konzert von Daniel Barenboims arabisch-israelischem Jugendorchester «West-Eastern Divan» findet jetzt in Ravello an der italienischen Amalfi-Küste statt.

Barenboim-Konzert jetzt im italienischen Ravello

Daniel Barenboim mit seinem Jugendorchester während einer Probe in Spanien.

Das teilte der Fernseh-Kulturkanal Arte mit, der das Konzert auch live übertragen wird (ab 19.00 Uhr, auf Deutschlandradio Kultur ab 20.00 Uhr). Die Solisten sind Waltraud Meier, Simon O'Neill und John Tomlinson.

Aufgrund des Ortswechsels ändert Barenboim das ursprüngliche Konzertprogramm. In Ravello fand Richard Wagner die Inspiration für Klingsors Zaubergarten seiner Oper «Parsifal». Deshalb spielt Barenboim mit dem Jugendorchester ein reines Wagner-Programm: das Vorspiel zu «Die Meistersinger von Nürnberg», «Vorspiel und Liebestod» aus «Tristan und Isolde» und den 1. Aufzug aus «Die Walküre».

Der argentinisch-israelische Dirigent und Vertreter der Stadt Amman hatten vereinbart, das Konzert in Amman auf das kommende Jahr zu verschieben. Das Orchester wollte im Römischen Amphitheater den ersten Akt von Richard Wagners «Walküre» sowie Beethovens 5. Sinfonie spielen. Auch dieses Konzert wollte der Kulturkanal Arte live übertragen.

Die Verschiebung stehe nicht mit dem Orchester in Zusammenhang, sondern sei Folge verschärfter Sicherheitsbestimmungen, betonte das Orchester. Mitte Juli hatte ein Unbekannter während eines Konzerts im Amphitheater auf Besucher geschossen und mindestens sechs Touristen verletzt. Anschließend beging der Mann Selbstmord.

Barenboim und der palästinensische Literaturwissenschaftler Edward Said hatten das Orchester 1999 ins Leben gerufen. Seitdem kommen jeden Sommer junge Musiker aus Israel, Palästina und den arabischen Ländern zum Musizieren zusammen. Das Orchester ist zur Zeit auf Tournee und wird unter anderem in Köln (16. August) und Berlin (23. August) auftreten.

THEMEN

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Bühne

Katarzyna Kozielska fühlt sich oft nackt bei Bühnenarbeit

Stuttgart (dpa) Frauen gibt es unter den Ballettchoreographen vergleichsweise wenige. Am Stuttgarter Ballett hat die Tänzerin Katarzyna Kozielska eine mögliche Erklärung dafür. An diesem Freitag zeigt sie ihr neues Stück.mehr...

Bühne

Wolfgang Wagner lenkt im Nachfolgestreit ein

Bayreuth (dpa) Mit der Lösung hatten Viele am wenigsten gerechnet - nun scheint sie die wahrscheinlichste: Die Geschicke der Bayreuther Festspiele lenkt schon bald möglicherweise ein Damen-Duo.mehr...

Bühne

Simone Young setzt den «Ring» fort

Hamburg (dpa) Nach dem erfolgreichen Start mit dem «Rheingold» setzt Hamburgs Opernintendantin Simone Young Wagners «Ring»-Zyklus in der kommenden Saison mit der «Walküre» fort.mehr...

Bühne

Wagner lenkt im Nachfolgestreit ein

Bayreuth (dpa) Mit der Lösung hatten Viele am wenigsten gerechnet - nun scheint sie die wahrscheinlichste: Die Geschicke der Bayreuther Festspiele lenkt schon bald möglicherweise ein Damen-Duo.mehr...

Bühne

Kraftvolle Rockoper um Liebe, Hass und späte Reue

München (dpa) Liebe und Hass, Habgier und Herrschsucht, Rache und Mord, späte Reue und Suche nach Erlösung: Die neue Rockoper «ChristO» mit der deutschen Rockband Vanden Plas zeigt die ganze Palette theatraler Gefühle.mehr...