Diese Website speichert Cookies auf Ihrem Computer. Diese Cookies werden verwendet, um Ihre Website zu optimieren und Ihnen einen persönlich auf Sie zugeschnittenen Service bereitstellen zu können, sowohl auf dieser Website als auch auf anderen Medienkanälen. Mehr Informationen finden Sie in unserer Datenschutzrichtlinie
Anzeige
Anzeige

Bassist Robbee Mariano gestorben

Mannheim. Er war ein Gründungsmitglied der Söhne Mannheims. Jetzt ist der Bassist Robbee Mariano im Alter von nur 47 Jahren gestorben.

Der Musiker Robbee Mariano, lange Zeit Bassist der Söhne Mannheims („Und wenn ein Lied“), ist im Alter von 47 Jahren gestorben. Das bestätigte Band-Sprecherin Merle Lotz am Freitag. Zur Todesursache machte sie keine Angaben.

Der 1971 in Elmshorn geborene Mariano trat zuletzt in der Band von Sänger Xavier Naidoo auf, spielte aber auch mit anderen Stars wie Nena oder Udo Lindenberg. „Wir sind unsagbar traurig! R.I.P.“, schrieb Naidoo in einem Nachruf.

Mariano studierte zunächst Industrie-Design in Karlsruhe und war in den 1990er Jahren eines der Gründungsmitglieder der Söhne Mannheims. Als Vorbilder für seinen impulsiven Stil am Bass nannte er unter anderem Prince oder die Band Level 42.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

CD-Kritik

Rock, Pop, R&B: Shawn Mendes ist musikalisch gereift

Berlin. Vom YouTube-Star zum einflussreichen Musiker: Shawn Mendes probiert sich auf seinem neuen Album in mehreren Genres und singt über Angstzustände und Terroranschläge.mehr...

CD-Kritik

Paul Kalkbrenner: Techno für Tausende, Hunderttausende

Erfurt. Als abstürzender DJ Ickarus im Film „Berlin Calling“ und mit seinem Soundtrack dazu wurde der Elektro-Künstler Paul Kalkbrenner bekannt. Für ihn ging es in den letzten zehn Jahren steil bergauf. Mit seinem neuen Album „Parts of Life“ zieht er nun Bilanz.mehr...

CD-Kritik

Punkpop für den Baggersee: Ash verbreiten gute Laune

Berlin. Groß verändert haben sich Ash im Laufe von gut 20 Bandjahren nicht - dafür ist ihr Gitarrenrock-Sound bis heute erstaunlich frisch geblieben. Auch auf dem neuen Album gibt es herrlich melodische Punkpop-Hymnen für den Baggersee.mehr...