Diese Website speichert Cookies auf Ihrem Computer. Diese Cookies werden verwendet, um Ihre Website zu optimieren und Ihnen einen persönlich auf Sie zugeschnittenen Service bereitstellen zu können, sowohl auf dieser Website als auch auf anderen Medienkanälen. Mehr Informationen finden Sie in unserer Datenschutzrichtlinie
Anzeige
Anzeige

Bauarbeiten dauern länger

Bauarbeiten dauern länger

Das ist der derzeitige Zustand der Kreisstraße im zweiten Bauabschnitt.Brede

Selm. Die Kreisstraße zieht sich vom südliche Ortseingang Selms bis zum Kreisverkehr Sandforter Weg. Viele Autos und auch Lastwagen fahren täglich auf dieser Kreisstraße durch Selm. Besser gesagt: Sie fuhren durch Selm. Denn seit Juni 2017 ist die Kreisstraße zwischen der Einmündung Landsbergstraße und dem Kreisverkehr Botzlarstraße gesperrt. Weil die Kreisstraße in diesem Bereich umgebaut wird.

Die Stadt plant dort, die Fahrbahn für Autofahrer zu verengen und die Geh- und Radbereiche zu verbreitern. Damit man schön bummeln kann. So lautet zumindest der Plan.

Der Zeitplan für die Bauarbeiten sah ursprünglich vor, dass die komplette Kreisstraße Ende 2018/Anfang 2019 wieder für den Verkehr freigegeben werden kann. Aber das schlechte Wetter, Probleme mit Versorgungsleitungen und Mangel an Firmen, die die Arbeiten ausführen können, haben den Baufortschritt verzögert.

Jetzt hat die Stadt angekündigt, dass der Verkehr erst im April/Mai 2019 wieder freigegeben werden kann.

Bis dahin müssen Verkehrsteilnehmer große Umwege in Kauf nehmen und die Arbeiter sich ganz schön anstrengen.

Arndt Brede

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

KINA Selm

Staubsauger gegen Raupen

Selm. Es sind eigentlich nur kleine Raupen, aber die Larven des Eichenprozessionsspinners können ganz schön pieksen. Ihre feinen Haare sind besonders für Menschen gefährlich, die eine Allergie haben. Deshalb sind momentan viele Schädlingsbekämpfer im Stadtgebiet unterwegs. Mit einem Schutzanzug ausgestattet, saugen sie die Raupennester mit einem großen Staubsauger von den Bäumen ab. Doch auch danach sollte man die Stelle nie anfassen. Falls noch ein paar Haare übrig geblieben sind.mehr...

KINA Selm

Friedhöfe und Gräber

Selm/Olfen/Nordkirchen. Der Friedhof ist der Ort, an dem die Verstorbenen bestattet werden. Schon sehr früh war es den Menschen wichtig, ihre Toten zu begraben, damit sie ihre letzte Ruhe finden. In Deutschland gibt es deswegen einen Friedhofszwang. Es ist nicht erlaubt, einen Toten an einem beliebigen Ort zu begraben, etwa im eigenen Garten.mehr...

KINA Selm

Vergessen als Krankheit

Selm. Manchmal verändern sich ältere Leute. Sie vergessen ständig Dinge und sagen Unverständliches. Es kommt auch vor, dass sie sich verlaufen. Das sind Hinweise auf eine Krankheit: Demenz. Mehr als eine Million Menschen leiden in Deutschland an dieser Krankheit. Die meisten von ihnen sind älter als 80 Jahre. Oft bemerken die Menschen die Krankheit nicht sofort. Nicht nur die Erkrankten selbst leiden an Demenz, auch für ihre Angehörigen ist es schwer, damit umzugehen. In Selm gibt es Hilfsangebote.mehr...

KINA Selm

Moderner Wettstreit

Selm. Gedichte kennen die meisten Kinder und Jugendliche aus der Schule. Im Deutsch- und Englischunterricht werden sie oft gelesen und anschließend besprochen. Viele Schülerinnen und Schüler finden Gedichte langweilig oder altmodisch. Der sogenannte „Poetry Slam“ hat das in den vergangenen Jahren geändert. Ein Poetry Slam ist ein moderner Dichterwettstreit, bei dem junge Menschen mit selbst geschriebenen Texten gegeneinander antreten.mehr...

KINA Selm

Neue Heimat als Übergang

Selm. Viele Jahre lang hat der Heimatverein Selm, ein Zusammenschluss von Menschen, denen die Geschichte Selms am Herzen liegt, seine Veranstaltungen in einem kleinen Häuschen am alten Stadion an der Kreisstraße durchgeführt. Das Häuschen wird abgerissen, weil dort Wohnungen entstehen. Der Verein ist in ein leer stehendes Geschäft an der Kreisstraße gezogen. Übergangsweise, denn endgültig zieht der Verein 2020 in die dann umgebaute Burg Botzlar ein. Das steht schon länger fest. Arndt Bredemehr...

KINA Selm

Giftige Raupen unterwegs

Selm. Die Raupen des Eichenprozessionsspinners breiten sich wieder in der Umgebung aus. Der sogenannte Eichenprozessionsspinner ist ein Schmetterling aus der Familie der Nachtfalter. In ihren Nestern, die wie Zuckerwatte aussehen, bevölkern die Raupen mancherorts ganze Straßen, Schulhöfe, Sportplätze und Schwimmbäder. Dabei hängen die Nester an den Baumstämmen von Eichen, wie der Name der Raupen auch schon verrät.mehr...