Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Baum sieht Verletzungspech als „Herausforderung“

Augsburg. Nach dem nächsten Ausfall bei Fußball-Bundesligist FC Augsburg lamentiert Trainer Manuel Baum nicht über das große Verletzungspech.

Baum sieht Verletzungspech als „Herausforderung“

Hat derzeit mit einigen Verletzten zu kämpfen: FCA-Coach Manuel Baum. Foto: Ina Fassbender

„Man ärgert sich, dass es wieder eine Verletzung im Spiel war und dass die so massiv ist. Wir haben hauptsächlich mit Bänderverletzungen zu kämpfen. Ich sehe das als Herausforderung an“, sagte der FCA-Coach. „Die Situation ist negativ, aber wir hatten in der letzten Saison ähnlich viele Verletzte. Das Problem ist, dass uns mit Alfred Finnbogason, Jeffrey Gouweleeuw und Caiuby Stammspieler fehlen, die viel Bundesliga-Erfahrung haben.“

Nach den Kapitänsvertretern Gouweleeuw und Finnbogason verletzte sich beim 0:2 gegen 1899 Hoffenheim Verteidiger Kevin Danso. Wegen eines Teilrisses der vorderen Syndesmose im rechten Sprunggelenk muss der Österreicher länger pausieren.

Nach der starken Hinserie hat der FCA in der Rückrunde etwas Schwung verloren. „Wir haben in Dortmund gezeigt, dass wir richtig gute Leistungen bringen können. Wir haben das Problem, dass die Leistungen in der Rückrunde allerdings zu sehr schwanken. Das hängt aber auch damit zusammen, dass Spieler mit langer Erfahrung fehlen und wir haben jetzt Spieler auf dem Platz, die jung oder in ihrem ersten Jahr als Stammspieler sind“, erläuterte Baum. „Dass diese Schwankungen haben, ist für mich normal, und als wir in der Tabelle weiter oben standen, habe ich gesagt, dass sich unser Ziel für die Saison nicht ändert, da die Wahrscheinlichkeit für Ausfälle nicht unwahrscheinlich ist.“

Mit der Einstellung der Profis des Tabellenzehnten ist der Coach zufrieden. „Die Jungs zeigen immer Moral und die Mannschaft kämpft, nur kommt dann nicht immer das gewünschte Ergebnis dabei heraus. Die Außenseiter-Mentalität, die wir am Anfang der Saison hatten, hat uns eine Leichtigkeit gegeben und die müssen wir uns wieder die Köpfe rufen“, sagte Baum. Die nächste Chance gibt es am kommenden Samstag im Auswärtsspiel gegen Hannover 96.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Erste Bundesliga

Augsburgs Koo muss mit Knieblessur pausieren

Augsburg. Der FC Augsburg muss in der Endphase der Saison auf Fußball-Profi Ja-Cheol Koo verzichten. Der Mittelfeldspieler hat sich beim 2:0 im Heimspiel gegen den FSV Mainz 05 am Innenband im linken Knie verletzt. Koo hatte einen Schlag auf das Gelenk erhalten.mehr...

Erste Bundesliga

Podolski lobt Hector für Verbleib in Köln: „Geile Aktion“

Köln. Fußball-Weltmeister Lukas Podolski hat Nationalspieler Jonas Hector für seine Vertragsverlängerung beim designierten Bundesliga-Absteiger 1. FC Köln gelobt.mehr...

Erste Bundesliga

Ex-Vorstandschef Bruchhagen glaubt an HSV

Hamburg. Heribert Bruchhagen glaubt noch an die Rettung des Hamburger SV in der Fußball-Bundesliga. In der aktuellen Konstellation sei das möglich, sagte der im März entlassene Vorstandschef am Montagabend im TV-Sender Sky.mehr...

Erste Bundesliga

Aufstieg nicht genug: Nürnberg will Zweitliga-Meister werden

Kiel. Der 1. FC Nürnberg steht neben Fortuna Düsseldorf vor dem Aufstieg in die Fußball-Bundesliga. Die Franken sind reif dafür. Das beweisen sie mit dem 3:1 bei Rivale Holstein Kiel. Die Kieler kämpfen gegen Selbstzweifel. Sie haben etwas zu verlieren.mehr...

Erste Bundesliga

DFB sperrt Frankfurter Hasebe für drei Spiele

Frankfurt. Makoto Hasebe von Fußball-Bundesligist Eintracht Frankfurt ist nach seiner Roten Karte im Spiel gegen Hertha BSC vom DFB-Sportgericht für drei Spiele gesperrt worden.mehr...