Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Baumarkt: SPD beugt sich Vorschlägen der Verwaltung

OESPEL Allen Einwänden der Bezirksvertretung zum Trotz: Der neue Hellweg-Baumarkt in Oespel wird gebaut und von der Borussiastraße erschlossen.

von Von Matthias vom Büchel

, 20.08.2008
Baumarkt: SPD beugt sich Vorschlägen der Verwaltung

Der neue Oespeler Baumarkt wird an die Borussiastraße angebunden.

Immerhin: Es wird nun eine Ampelanlage gebaut, die den Verkehr regelt, und es wird ein Verbot für Lkw geben, vom Baumarktgelände Richtung Oespel abzubiegen. Aber an der Straße "Zeche Oespel", über die die SPD in der Bezirksvertretung Lütgendortmund den Baumarkt gern angebunden hätte, bleibt nur noch eine Bedarfsausfahrt. Sie freizugeben, liegt dann im Ermessen der Baumarktbetreiber. Zudem soll der Werbepylon des Baumarktes nicht höher als 20 Meter gebaut werden.

Schön, dass Sie sich für diesen Artikel interessieren.
Er ist Teil von RN+, dem neuen exklusiven Angebot der Ruhr Nachrichten.

Registrieren Sie sich einfach kostenlos und unverbindlich,
schon können Sie weiterlesen.
Mit Google
Mit Amazon
Oder registrieren Sie sich mit Ihrer E-Mail:

Mit Ihrer Registrierung erklären Sie sich mit unseren AGBs und unserer Datenschutzerklärung einverstanden