Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Baustelle liegt im Zeitplan

Wittbräucker Straße

Ab Montag können sich die Autofahrer auf der Wittbräucker Straße leiser mit ihren Beifahrern unterhalten: Die Fahrbahnseite Richtung Aplerbeck ist fertig. Neue Bushaltestellen, neue Bordsteinabsenkungen und ein Asphalt, auf dem Autoreifen deutlich weniger Geräusche machen.

BERGHOFEN

von Von Tilman Abegg

, 13.08.2010
Baustelle liegt im Zeitplan

Die Umleitung über den Apolloweg wird bis zur Fertigstellung der Baustelle bestehen bleiben.

Vier bis fünf Dezibel weniger Krach erhofft sich Ulrich Finger, Abteilungsleiter Straßenunterhaltung beim Tiefbauamt, von dem lärmmindernden Asphalt LOA 5D. Das ist viel: Jeweils drei Dezibel weniger bedeuten eine Halbierung der Lautstärke. Der Verkehrslärm auf der Wittbräucker Straße zwischen Apollo- und Falterweg wird künftig also um mehr als die Hälfte reduziert.

Wer’s testen will: Der gleiche Asphalt-Typ liegt beispielsweise schon auf den kürzlich bebauten Abschnitten der Wellinghofer Straße, Stockumer Straße und Wilhelm-van-Vloten-Straße. Bisher liegt die Baustelle im Zeitplan. Die zwei Bushaltestellen auf der Ostseite stehen jetzt auf behindertengerechten 18-Zentimeter-Bordsteinen, Orientierungsstreifen führen Sehbehinderte. Ab Montag erhält die Gegenfahrbahn in voraussichtlich sieben bis acht Arbeitstagen ihre neue Decke, dann folgen die westlichen Bushaltestellen und die Bordsteinabsenkungen. Finger rechnet mit einer planmäßigen Fertigstellung der 700 Meter langen Baustrecke nach den nächsten drei Wochen. Auch finanziell laufe es gut: Die ursprünglich eingeplanten 250.000 Euro aus dem Konjunkturpaket II würden reichen.