Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Baustellen behindern auch weiterhin die Autofahrer

WITTEN Wittener Autofahrer können sich freuen: In der Innenstadt ist der einspurige Engpass auf der Ardeystraße in Höhe der Einmündung Johannisstraße verschwunden. Immer wieder hat er in den zurückliegenden Wochen für lange Rückstaus - verursacht durch die Linksabbieger - gesorgt. In etwa fünf bis sechs Wochen ist das Autofahrer-Glück an dieser Stelle aber erst mal wieder vorbei.

von Von Susanne Linka

, 20.08.2008
Baustellen behindern auch weiterhin die Autofahrer

Noch ist keine frei Fahrt in Sicht auf der Johannisstraße. Es stehen noch Straßenbauarbeiten an.

Dann beginnen die abschließenden Arbeiten an der Fahrbahndecke des Einmündungsbereichs. Sie werden ca. 14 Tage in Anspruch nehmen. Auf der Johannisstraße selbst heißt es derzeit noch nicht „freie Fahrt“. Obwohl die Kanalbauarbeiten sogar vier Wochen schneller beendet wurden als geplant, stehen dort jetzt noch Straßenbauarbeiten im Bereich zwischen Winkelstraße und Gabelsberger Straße an.

In etwa vier Wochen werden die Kanalbauarbeiten an der Wengernstraße abgeschlossen. Dort sind nur noch Oberflächenarbeiten zu erledigen, weiß Rainer Gerlach, Sachgebietsleiter Kanalneubau bei der Entwässerung Stadt Witten. Das gilt auch für den Pestalozziplatz, der in 14 Tagen wieder baustellenfrei sein soll. Im Januar sollen die Kanalbauarbeiten an der Bergerstraße beginnen: „Vorbereitungen für den neuen Busbahnhof“, betont Gerlach. Bis zum Herbst 2009 wird diese Baumaßnahme dauern.

Größere Kartenansicht