Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Baustellenampel am Kreisverkehr war falsch getaktet

Ruhrdeich / Herbeder Straße

Im Bereich des Kreisverkehrs Ruhrdeich / Herbeder Straße werden momentan vom Landesbetrieb Straßen NRW Schäden behoben. Der Verkehr wird über eine Baustellenampel geregelt - es kommt daher zu erheblichen Verkehrsbehinderungen. Die Ampel war außerdem am Dienstagmorgen falsch getaktet.

WITTEN

von Ruhr Nachrichten

, 19.06.2012
Baustellenampel am Kreisverkehr war falsch getaktet

Der aus Herbede kommende Verkehr staute sich am Dienstag am Kreisverkehr.

Im Rahmen der Gewährleistung werden Schäden behoben, hierzu muss ein Teil der Deckschicht abgefräst und neu eingebaut werden. Dies ist nur möglich, in dem der betroffene Teil des Kreisverkehrs für den Verkehr gesperrt wird. Gerade zu den Zeiten des Berufsverkehrs ist daher mit langen Staus zu rechnen. Autofahrer sollten den Bereich möglichst umfahren. Die Arbeiten, die am Dienstag begonnen haben, werden voraussichtlich am Donnerstag (witterungsabhängig) fertig gestellt sein. Aufgrund der Taktung der Baustellenampel ist es am Dienstagmorgen besonders auf der Herbeder Straße (L 924) zu erheblichem Rückstau gekommen. Nach Auskunft der Bauüberwachung wurde die Taktung jedoch mittlerweile so geändert, dass der von Herbede in Richtung Witten/Wetter fließende Verkehr eine verlängerte Grünphase erhält.