Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Baustellenstau - Ampeln nerven Autofahrer

WITTEN Ärger im Stau - wer drauf steht zu stehen, sollte zu den Hauptverkehrszeiten unbedingt den Wittener Knotenpunkt Ruhrdeich/Herbeder Straße nutzen. Dort entsteht seit Wochenbeginn ein neuer Kreisverkehr. Etwas Besserung ist erst nächste Woche in Sicht.

von Von Susanne Linka

, 04.10.2007
Baustellenstau - Ampeln nerven Autofahrer

Am viel befahrenen Knotenpunkt Ruhrdeich/Herbeder Straße entsteht ein Kreisverkehr. Die derzeitigen Ampelschaltungen führen zu langen Rückstaus.

Neues Baustellenungemach hat sich eingestellt: Seitdem die provisorischen Ampeln für die Einrichtung des Kreisverkehrs am Knotenpunkt Ruhrdeich/Herbeder Straße in Betrieb gegangen sind, ist dort zu den Hauptverkehrszeiten Stau angesagt.

Vor allem auf der Herbeder Straße in Richtung Witten scheint die Grünphase dem Verkehrsaufkommen nicht angemessen zu sein. Das belegen lange Wartezeiten, auch in den Abendstunden.

Besserung in "weiter Ferne"

Da aus Urlaubsgründen die Verantwortlichen beim Landesbetrieb Straße derzeit nicht zu erreichen sind, ist bis zum nächsten Wochenbeginn wohl auch keine Besserung in Sicht. Der viel befahrene Kreuzungsbereich ist nur halbseitig nutzbar. Während der insgesamt drei Bauphasen werden sich die jeweils beeinträchtigten Bereiche an der Baustelle verschieben.

"Für die Fußgänger wird es immer Überquerungsmöglichkeiten geben", unterstreicht Michael Overmeyer, der Medienbeauftragte des zuständigen Landesbetriebs Straße NRW in Hagen. Es entstehen auch ein Rad- und Gehweg sowie Entwässerungsanlagen.

Die Kosten werden auf rund 450 000 geschätzt. Erst Mitte Februar kann der Verkehr an dieser Stelle wieder unbeeinträchtigt fließen, und dann die Vorteile des neuen Kreisverkehrs nutzen.

Dort wird der Kreisverkehr gebaut: 

Größere Kartenansicht