Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Bayern-Teamarzt Volker Braun verlässt den Verein

München. Der FC Bayern München hat sich von Mannschaftsarzt Volker Braun getrennt. Wie der deutschen Fußball-Serienmeister am Montag mitteilte, habe der 44-Jährige selbst darum gebeten.

Bayern-Teamarzt Volker Braun verlässt den Verein

Volker Braun ist nicht mehr Teamarzt vom FC Bayern München. Foto: Andreas Gebert

Der Orthopäde und Unfallchirurg war seit 2015 verantwortlicher Mediziner an der Säbener Straße. Damals hatte er die Nachfolge von Hans-Wilhelm Müller-Wohlfahrt angetreten, der nach einem internen Zwist mit Startrainer Pep Guardiola den Verein verlassen hatte. Viele Spieler aber konsultieren privat weiterhin den erfahrenen Arzt.

Braun erwähnte eine „unheimlich intensive, interessante und schöne Zeit“, wolle sich künftig mehr um seine Praxis und vor allem die Familie kümmern. „Sie kam in den letzten Jahren zu kurz“, sagte er.

Wer künftig Teamarzt wird, soll in den kommenden Tagen intern beraten werden, hieß es. Zuletzt war in Medien über ein mögliches Comeback von Müller-Wohlfahrt spekuliert worden. Der 75-Jährige gilt als Vertrauter von Vereinspräsident Uli Hoeneß - der zum Zeitpunkt der Trennung von Arzt und Verein 2015 noch eine Haftstrafe im offenen Vollzug abgesessen hatte - und Sportdirektor Hasan Salihamidzic.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Erste Bundesliga

Schmadtke, Stöger und Co.: Verbitterung und Vorwürfe

Köln. Auch Monate nach der Trennung von Sportchef Jörg Schmadtke und Trainer Peter Stöger sprechen alle Beteiligten beim 1. FC Köln verbittert über den vergangenen Herbst.mehr...

Erste Bundesliga

Trainer Labbadia soll den VfL Wolfsburg retten

Wolfsburg. Der VfL Wolfsburg sucht und findet sehr schnell einen neuen Trainer. Jung-Manager Olaf Rebbe hat bei dieser Aufgabe bereits eine bemerkenswerte Erfahrung. Diesmal soll es Bruno Labbadia richten.mehr...

Erste Bundesliga

Schalke verkauft Kehrer im Sommer nicht

Gelsenkirchen. Fußball-Bundesligist Schalke 04 will U21-Nationalspieler Thilo Kehrer nach dieser Saison auf keinen Fall verkaufen und riskiert damit den nächsten ablösefreien Verlust eines Eigengewächses.mehr...

Erste Bundesliga

Darmstadt und Kaiserslautern vor Wiederholungsspiel

Darmstadt. Als sich beide Teams im Januar schon einmal gegenüberstanden, wurde die Partie zur Halbzeit abgebrochen. Lauterns Trainer Strasser musste ins Krankenhaus. Nun kommen die Pfälzer erneut nach Darmstadt - und zumindest für die Gastgeber hat sich die Lage weiter verschärft.mehr...