Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Bayern ohne „Wunschgegner“ bei Champions-League-Auslosung

Nyon.

Der FC Bayern fiebert der Auslosung des nächsten Gegners in der Champions League entgegen. Um 12.00 Uhr werden die Viertelfinalpartien am UEFA-Sitz in der Schweiz ermittelt. Die sieben möglichen Gegner des deutschen Fußball-Rekordmeisters lauten: Titelverteidiger Real Madrid, FC Barcelona und FC Sevilla aus Spanien, Manchester City und FC Liverpool aus England sowie die italienischen Teams von Juventus Turin und AS Rom. Einen Wunschgegner habe er überhaupt nicht. Im Viertelfinale seien nur Topmannschaften, sagte Bayern-Trainer Jupp Heynckes.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Schlaglichter

Randale bei Aufstiegsfeier in Magdeburg

Magdeburg. Die Feiern zum Aufstieg des 1. FC Magdeburg in die 2. Fußball-Bundesliga sind von Ausschreitungen überschattet worden. Die Polizei setzte einen Wasserwerfer ein, um Dutzende vermummte Randalierer zurückzudrängen. Zuvor hatten 2500 Fußballfans auf dem Hasselbachplatz friedlich den Aufstieg ihrer Mannschaft gefeiert. Dann schlug die Stimmung um: Auf offener Straße brannte Müll, Feuerwehrleute und Polizisten wurden beschimpft und mit Bierflaschen beworfen. Die Polizei nahm mehrere Randalierer fest.mehr...

Schlaglichter

FC Barcelona nach klarem Sieg gegen Sevilla Pokalsieger

Madrid (dpa) Der FC Barcelona hat in einem einseitigen Finale zum 30. Mal den spanischen Fußball-Pokal gewonnen. Die Katalanen setzten sich im Madrider Stadion Wanda Metropolitano mit 5:0 gegen den FC Sevilla durch und sind somit auf dem Weg zum Double. Luis Suarez brachte Barça in der 14. Minute in Führung. Lionel Messi (31. Minute) und erneut Suarez (40.) erhöhten noch vor der Pause. Nach dem Seitenwechsel trafen Andres Iniesta (52.) und Coutinho (69.) zum höchsten Sieg im spanischen Pokalfinale seit 1980.mehr...

Schlaglichter

BVB-Gala gegen Leverkusen - HSV lebt noch

Dortmund. Borussia Dortmund hat nach dem schwachen Auftritt im Revierderby für Wiedergutmachung gesorgt. Die Schwarz-Gelben zeigten gegen Bayer Leverkusen eine überzeugende Leistung und gewannen verdient mit 4:0. Damit bleiben die Dortmunder weiter auf Champions-League-Kurs. Der Hamburger SV hat im Abstiegskampf den dringend benötigten Sieg eingefahren. Gegen den SC Freiburg setzten sich die Hanseaten mit 1:0 durch. Die anderen Ergebnisse: RB Leipzig - 1899 Hoffenheim 2:5, Eintracht Frankfurt - Hertha BSC 0:3, VfB Stuttgart - Werder Bremer 2:0, Hannover 96 - Bayern München 0:3.mehr...

Schlaglichter

Hamburger SV siegt im Abstiegskampf

Hamburg. Der Hamburger SV hat im Abstiegskampf der Fußball-Bundesliga den dringend benötigten Sieg eingefahren. Gegen den SC Freiburg setzten sich die Hanseaten mit 1:0 durch. Im Kampf um einen Champions-League-Platz deklassierte 1899 Hoffenheim den direkten Konkurrenten RB Leipzig mit einem 5:2. Pokal-Finalist Eintracht Frankfurt büßte beim 0:3 gegen Hertha BSC wichtige Punkte für die Europacup-Teilnahme ein. Aufsteiger VfB Stuttgart spielte 2:0 gegen Werder Bremen, Hannover 96 trennte sich 0:3 von Meister FC Bayern München.mehr...

Schlaglichter

Irischer Konzern übernimmt Toys-R-Us-Läden in Deutschland

Köln. Für die 93 Märkte des zusammengebrochenen US-Spielwarenhändlers Toys R Us in Deutschland, Österreich und der Schweiz hat sich ein Käufer gefunden. Die Geschäfte einschließlich der jeweiligen Online-Shops werden vom irischen Branchenriesen Smyths Toys übernommen, wie Toys R Us in Zentraleuropa mitteilte. Der Vereinbarung müssten noch das zuständige Insolvenzgericht in den USA sowie Wettbewerbsbehörden zustimmen. Die Iren wollten alle Mitarbeiter und das Management in diesen drei Ländern übernehmen.mehr...

Schlaglichter

Wolfsburg kassiert klare 0:3-Niederlage in Mönchengladbach

Wolfsburg. Der VfL Wolfsburg hat zum Auftakt des 31. Bundesliga-Spieltags eine herbe Niederlage kassiert. Der abstiegsgefährdete VfL verlor am Abend das Auswärtsspiel bei Borussia Mönchengladbach mit 0:3. Die Wölfe trennen nur das bessere Torverhältnis vom Relegationsrang. Die Mönchengladbacher Tore schossen Lars Stindl (8.), Raffael (35.) und Christoph Kramer (44.). In der Tabelle bleibt die Borussia auf Rang acht, drei Punkte hinter dem letzten Europapokal-Platz. mehr...