Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Befragung will Kundenbedürfnisse optimieren

Wirtschaftsförderung

Die städtische Wirtschaftsförderung startet am Montag, 30. August, eine vierwöchige Online-Unternehmensbefragung. Unternehmen können dabei die Bedeutung städtischer Dienstleistungen für die Wirtschaft benennen und bisherige Erfahrungen bewerten.

WITTEN

16.08.2010
Befragung will Kundenbedürfnisse optimieren

Die städtische Wirtschaftsförderung startet am Montag, 30. August, eine vierwöchige Online-Unternehmensbefragung.

Wie in erfolgreichen Unternehmen üblich müssen auch Wirtschaftsförderungseinrichtungen ihre Dienstleistungen auf die Bedürfnisse ihrer Kunden abstimmen. Die Online-Befragung im Rahmen eines Projekts der Kommunalen Gemeinschaftsstelle für Verwaltungsmanagement (KGSt) und der Hochschule Harz (FH) endet am 27. September.

Bürgermeisterin Sonja Leidemann bittet die Unternehmen um eine rege Beteiligung an der Online-Umfrage, für die die Unternehmen lediglich circa zehn Minuten benötigen werden: „Mit Ihrer Unterstützung können wir die wirtschaftsbezogenen Dienstleistungen in Ihrem Sinne optimieren - bitte helfen Sie uns dabei!“ Alle interessierten Unternehmen am Standort Witten sind eingeladen, sich ab sofort bis zum 30. August Online zu registrieren. Die Befragung wird anonym durchgeführt und von der Hochschule Harz unter der Leitung von Prof. Dr. Jürgen Stember ausgewertet. Die Unternehmensbefragung findet im Herbst 2010 gleichzeitig in acht deutschen Städten mit rund 80.000 bis 150.000 Einwohnern statt. Der Vergleich mit den anderen Städten ermöglicht eine hohe Qualität bei der Bewertung der eigenen Ergebnisse.

Die acht teilnehmenden Städte verlosen je eine Wochenendreise in eine der Vergleichsstädte, für zwei Personen, sodass sich die Teilnahme doppelt lohnen kann. Im städtischen Amt für Wirtschaftsförderung, Standortmarketing und Universitätsentwicklung gibt es Auskünfte bei Inge Nowack, E-Mail: inge.nowack@stadt-witten.de, Tel. 5 81 17 15.