Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Begegnungen im Designkiosk

Ruhr.2010-Projekt

BOCHUM Eine so schöne Zeit wie mit dem Designkiosk hat sie noch nie gehabt. Zumindest kann sie sich nicht erinnern. Und Elly Altegoer betreibt immerhin schon seit 41 Jahren ihren Kiosk an der Königsallee. „Schade, dass es vorbei ist“, trauert sie der Ruhr.2010- Aktion hinterher.

von Von Wiebke Plöger

, 06.08.2010
Begegnungen im Designkiosk

Elly Altegoer in ihrem Kiosk an der Königsallee.

Seit Anfang August haben die Designkioske im Ruhrgebiet geschlossen. Auch die vier in Bochum, darunter der von Elly Altegoer. „Es waren unheimlich viele Touristen da“, erzählt sie. Aus Bremen oder Kiel seien sie gekommen. Und natürlich aus ganz Bochum und dem gesamten Ruhrgebiet. Einmal habe ein Wagen voller Holländer bei ihr gehalten. „Mit den Bremern habe ich sogar eine Radtour ins Ruhrtal gemacht“, erzählt sie weiter. Eigentlich seien das ja ganz fremde Menschen gewesen. Aber es habe Spaß gemacht und jeder sei begeistert gewesen. „Von unserem schönen Ruhrgebiet und von unserem Bochum“, betont sie.

Manche seien sogar mit Listen gekommen. Die Kioskbesitzerin schüttelt immer noch erstaunt den Kopf. Wenn ein Artikel mal ausverkauft gewesen sei, dann habe sie den Leuten einfach einen Kaffee ausgegeben und ein bisschen mit ihnen gequatscht. „Es ist jeder mit einem Lächeln abgeschoben“, erzählt Elly. „Das hat mich richtig glücklich gemacht.“ Gerade die Gespräche würde sie vermissen, sagt die Kiosk-Dame. Es seien so viele interessante Leute zu ihr in den Laden gekommen. „Ein ganz anderes Publikum als sonst“, findet sie. Die meisten hätten sich wirklich mit Design ausgekannt. „Die haben sich für die Kunst an sich interessiert und auch viel erklärt“, sagt sie. Dabei habe sie gelernt, dass jedes einzelne Stück einen Sinn gehabt hat. „Von mir aus könnten wir das nächstes Jahr wieder machen“, sagt Elly Altegoer.