Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Beginn von Militärprozess gegen Manning verschoben

Washington (dpa) Der Beginn des Militärprozesses gegen den mutmaßlichen Wikileaks-Informanten Bradley Manning ist verschoben worden. Der Prozess werde voraussichtlich im November oder im Januar beginnen, teilte das US-Verteidigungsministerium nach einer dreitägigen Anhörung am Freitag mit.

Beginn von Militärprozess gegen Manning verschoben

Gerichtszeichnung: Der mutmaßliche Wikileaks-Informant Bradley Manning und Richterin Denise Lind bei einer Anhörung. Foto: Wm. Hennessy Jr. / CourtroomArt.com

Eigentlich sollte der Prozess im September eröffnet werden.

Richterin Denise Lind lehnte Anträge der Verteidigung Mannings ab, 10 der 22 Verstöße gegen Militärgesetze fallen zu lassen. Bei einer Verurteilung droht Manning eine lebenslange Haftstrafe.

Dem Obergefreiten der US-Armee wird vorgeworfen, während seiner Stationierung im Irak die Internet-Plattform Wikileaks mit 700 000 größtenteils geheimen Dokumenten versorgt zu haben. Wikileaks hatte die Informationen über die Kriege im Irak und in Afghanistan sowie unzählige vertrauliche Diplomatendepeschen via Internet öffentlich gemacht.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Politik

Digitalpionier Estland hat EU-Ratsvorsitz übernommen

Tallinn (dpa) Eigentlich hätte Großbritannien in der zweiten Jahreshälfte den Ratsvorsitz in der EU gehabt. Doch dann kam der Brexit. Nun übernimmt Estland die Aufgabe. Vor allem der digitale Fortschritt ist den Balten wichtig.mehr...

Politik

Streit zwischen Beck und "Spiegel" geht zum EuGH

Karlsruhe (dpa) Fällt ein im Internet verlinkter Text unter das Zitatrecht der Presse? In einem Prozess zwischen dem Grünen-Politiker Volker Beck und "Spiegel Online" geht es um grundsätzliche Fragen. Der BGH reicht einige davon jetzt an den Europäischen Gerichtshof weiter.mehr...

Politik

Vermisste 16-Jährige aus Sachsen im Irak identifiziert

Pulsnitz (dpa) In der einstigen IS-Hochburg Mossul haben Spezialeinheiten auch bewaffnete Ausländerinnen gefasst. Nach Berichten über die Festnahme einer 16-Jährigen aus Sachsen wurde die Deutsche nun identifiziert. Zu den genauen Umständen äußert sich die Staatsanwaltschaft Dresden aber noch nicht.mehr...

Politik

Linkes Zentrum Rote Flora nach Krawallen in der Kritik

Hamburg/Berlin (dpa) Der Druck wächst: Nach Forderungen aus der Politik wollen nun auch viele Hamburger Bürger ein Ende der Roten Flora. Im Internet gibt es Petitionen, die eine neue Verwendung des Grundstücks verlangen.mehr...

Politik

Verfassungsschutz: Immer mehr gewaltbereite Extremisten

Berlin (dpa) Rechts, links, bei Ausländern, im Internet und auf der Straße: Überall nimmt laut Innenminister Thomas de Maizière die Intensität der Auseinandersetzung zu. Ist die Stabilität des Staates in Gefahr?mehr...

Politik

Bundesweit Razzien wegen Hasskriminalität im Netz

Wiesbaden (dpa) Wer im Internet hetzt und Hass sät, soll nicht ungeschoren davon kommen. Mit einer bundesweiten Aktion will die Polizei vor den Konsequenzen warnen und potenzielle Täter abschrecken.mehr...