Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Bei Alkoholproblemen Unterstützung anbieten

Krefeld (dpa/tmn) Menschen mit einer Alkoholabhängigkeit müssen selbst aktiv gegen ihre Sucht vorgehen. Trotzdem kann es helfen, wenn Außenstehende das Problem thematisieren.

Bei Alkoholproblemen Unterstützung anbieten

Oft vergehen Jahre, bis Betroffene sich ihre Alkoholsucht eingestehen und etwas dagegen unternehmen. Freunde und Familie können sie jedoch unterstützen. Foto: Arno Burgi

Wenn Freunde oder Angehörige einen Menschen auf eine vermutete Alkoholsucht ansprechen, sollten sie Vorwürfe und Anschuldigungen vermeiden. Wichtig sei es, das offene Gespräch zu suchen und Verständnis und Unterstützung zu signalisieren, erläutert Christa Roth-Sackenheim, Vorsitzende des Berufsverbandes Deutscher Psychiater (BVDP) in Krefeld. Allerdings sollte man dem Alkoholabhängigen nicht dabei helfen, seine Sucht zu verstecken, etwa indem man ihn bei der Arbeit entschuldigt. Besser ist es, ihn zu motivieren, sich Hilfe bei einer Beratungsstelle oder einem spezialisierten Arzt zu holen.

Das Trinkverhalten ändert sich Roth-Sackenheim zufolge nur, wenn der Süchtige selbst dazu bereit ist und aktiv etwas gegen die Abhängigkeit unternimmt. Das dauert allerdings manchmal Jahre. Denn Teil des Krankheitsbildes sei es, dass den Betroffenen die Einsicht fehlt, dass sie abhängig sind. Oft verharmlosen oder leugnen sie die Sucht. Bemerkbar mache sie sich durch zunehmende Verhaltensänderungen etwa in Richtung Aggressivität, Stimmungsschwankungen und fehlerhafter Selbsteinschätzung.

Allgemeine Informationen zu Sucht

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Leben : Gesund und Fit

Ist Multitasking wirklich schlecht fürs Gehirn?

Berlin (dpa/tmn) Ob zu Hause in der Familie oder im Job - in vielen Situationen ist Multitasking gefragt. Einige Menschen kommen damit gut zurecht, andere eher schlechter. Doch kann es dem Gehirn schaden?mehr...

Leben : Gesund und Fit

Beim Grillen keine Brandbeschleuniger nutzen

Bonn (dpa/gms) - Beim Grillen sollten niemals Brandbeschleuniger verwendet werden. Immer wieder kommt es beim Benutzen von Mitteln wie Spiritus zu gefährlichen Verpuffungen und Rückzündungen, warnen Experten.mehr...

Leben : Gesund und Fit

Allergiker müssen 2008 mit vielen Birkenpollen rechnen

Hamburg (dpa/tmn) Allergiker müssen sich in diesem Jahr auf besonders viele Birkenpollen einstellen. Darauf weist der Ärzteverband Deutscher Allergologen (ÄDA) in Hamburg hin.mehr...

Leben : Gesund und Fit

Experte erwartet «Mückenjahr»

Mannheim (dpa/tmn) Trotz des harten Winters steht den Deutschen nach Expertenmeinung ein Sommer mit vielen Mücken bevor. «Es sieht so aus, dass es ein Mückenjahr wird», sagte der Biologe Norbert Becker.mehr...

Leben : Gesund und Fit

Steckrüben als Eintopf zubereiten

Oldenburg (dpa/tmn) Auch in der kalten Jahreszeit gibt es eine gute Auswahl an regionalem Gemüse. Dazu gehört auch die Steckrübe, die von September bis April angeboten wird und hauptsächlich aus hiesigem Anbau stammt.mehr...