Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Bei Sestak auch ein Leihgeschäft möglich

VfL-Personalien

BOCHUM. 28 Fußballer nahm Friedhelm Funkel am Montag mit ins Trainingslager nach Velden an den Wörthersee. Ob sich der Kader in kürze noch reduziert, ist zurzeit ungewiss.

von Von Uli Kienel

, 02.08.2010

"Ziehen wir mal die Torhüter ab, bleiben immer noch 25 Spieler, mit denen wir uns in dieser Woche beschäftigen werden", so der Bochumer Trainer. Wobei nach wie vor nicht auszuschließen ist, dass der eine oder andere WM-Teilnehmer den Kader des Zweitligisten noch verlassen wird.

Interesse an Stanislav Sestak, aber nicht die entsprechenden finanziellen Mittel hat offenbar Hannover 96. Weil die Niedersachsen die festgeschriebene Ablösesumme in Höhe von 3,9 Millionen Euro nicht stemmen können, scheint allenfalls ein Ausleihgeschäft für zunächst eine Saison machbar. "Ein Leihgeschäft wäre unter Umständen denkbar", sagt VfL-Finanzvorstand Ansgar Schwenken, "so etwas wäre aber nur in enger Absprache mit dem Spieler möglich."

Nach wie vor möchte Innenverteidiger Anthar Yahia Bochum verlassen, doch bisher gab es wenig Bewegung in dieser Personalie. Von ehemals interessierten Vereinen aus Italien, Frankreich oder der Türkei hat der VfL schon seit längerer Zeit nichts mehr gehört. Die Trainingswoche in Kärnten begann nach dem Flug von Köln nach Klagenfurt am Montagabend mit einer lockeren Übungseinheit. In den nächsten Tagen wird Friedhelm Funkel den Ball in den Mittelpunkt stellen und "viele taktische Dinge" üben lassen. "Außerdem", so Funkel, "werden wir weiter am Torabschluss arbeiten." Die Chancenverwertung im Test gegen Getafe hatte dem Trainer überhaupt nicht gefallen.

Schon am Dienstagbend hat die Mannschaft die Gelegenheit, ihren Trainer zufrieden zu stellen. Um 18 Uhr kommt es auf dem Trainingsgelände in Velden zum Vergleich mit US Palermo aus der italienischen Serie A. Die Sizilianer beendeten die vergangene Saison als Tabellenfünfter und vertreten Italien nun in der Europa League.