Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Bei Triple Play-Bündel Hardwarekosten einrechnen

Berlin (dpa/tmn) Internet, Telefon und Fernsehen aus einer Hand: Bei sogenannten Triple-Play-Bündeln bieten DSL- und Kabel-Provider oft Rabatte an. Doch Verbraucher verlieren dabei schnell aus dem Blick, dass das Angebot meist nur mit bestimmter Hardware funktioniert.

Und die Hardware bei Triple-Play-Bündeln ist nicht immer kostenlos. Darauf weist das Telekommunikationsportal «Teltarif.de» hin. Die Kabelanbieter verleihen den Angaben zufolge immerhin eine meist kostenlose Basisausstattung mit Router ohne WLAN und Receiver ohne Festplatte. Mehr Ausstattung lassen sie sich die Anbieter aber oft mit fünf bis zehn Euro extra im Monat bezahlen.

Ohne Entgelte für Geräte sind Triple-Play-Basisangebote den Angaben zufolge ab monatlich 36 Euro zu haben. Verbraucher sollten aber darauf achten, dass die beworbene Grundgebühr wirklich dauerhaft günstig ist und sich nicht nach einer bestimmten Zeit verteuert. Zudem schalten die Anbieter bei Vertragsabschluss oft Programmpakete oder unnötige Sicherheitspakete frei, die nur einige Monate kostenlos sind und dann berechnet werden. Hierbei gilt es, bei der Bestellung abzuwählen, was nicht gebraucht wird oder die Optionen zumindest rechtzeitig zu kündigen, bevor gezahlt werden muss.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Leben : Digitale Welt

Roboterkicker und Pflanzenretter: Gadgets auf der CES

Las Vegas (dpa/tmn) Pflanzenretter, Computer-Kicker und ein Walkman, der mitduschen kann: Auf der Elektronikmesse CES in Las Vegas gibt es neben technischen Spielereien auch eine Reihe nützlicher Neuheiten zu entdecken.mehr...

Grillen mit dem Smartphone

Diese Apps sind für Grillfans unabdinglich

Berlin Grillfest geplant, aber keine Ahnung, was man dafür braucht? Kein Problem für Smartphone-Besitzer. Es gibt Apps, mit denen sie Gäste einladen, Rezepte nachschlagen, eine Einkaufsliste erstellen, die Grillzeit messen und das Wetter im Blick haben können.mehr...

Leben : Digitale Welt

Große Töne und kurzer Rasen: Neue Technik-Produkte

Berlin (dpa/tmn) Ob Spiegelreflex mit hoher Auflösung, selbsttätiger Rasenmäher oder Ghettoblaster ohne Kabel - die neuen Angebote auf dem Techniksektor werden immer ausgefeilter.mehr...

Leben : Digitale Welt

Vom Nistkasten bis zum Grillfest: Kleingärtner im Netz

Berlin (dpa/tmn) Kleingärten werden immer beliebter, auch bei jungen Familien und Großstädtern. Ein Forum zum Austausch finden Laubenpieper auf der Seite www.schrebergarten-forum.de.mehr...

Leben : Digitale Welt

«Candy Girls»: Unterhaltungs-Happen fürs Internet

Berlin (dpa) Die Internet-Plattform MySpace stellt seit dem 19. Mai jede Woche eine Folge der Serie «They call us Candy Girls» online. Es ist die in Deutschland erste Serie, die ausschließlich fürs Internet produziert wird. Derzeit laufen die letzten Dreharbeiten.mehr...

Mobile Geräte

Diebstahlschutz für Handy, Laptop und Co.

BAD SACHSA/HANNOVER Smartphones, Tablets, Netbooks oder Notebooks sind klein, leicht - und schnell geklaut. Und Langfinger haben es nicht selten nur auf die Geräte abgesehen, auch wertvolle Daten geraten so in falsche Hände. Experten verraten, wie man mobile Geräte vor Diebstahl schützt.mehr...