Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Bekanntheit der Paralympics zwischen 2015 und 2017 gestiegen

Pyeongchang. Die Bekanntheit der Paralympics hat in Deutschland und vielen weiteren Ländern zwischen 2015 und 2017 zum Teil deutlich zugenommen.

Bekanntheit der Paralympics zwischen 2015 und 2017 gestiegen

Die deutschen Behindertensportler wollen die Bekanntheit der Paralympics in Pyeongchang weiter steigern. Foto: Karl-Josef Hildenbrand

Im November 2015 gaben 81 Prozent der Befragten in einer Studie des Forschungs- und Beratungsunternehmens Nielsen Sports an, die Spiele für Menschen mit Behinderung zu kennen. Zwei Jahren später waren es bereits 89 Prozent.

In Russland machte der Bekanntheitsgrad im selben Zeitraum den größten Sprung. Hier stieg er von 62 auf 95 Prozent. In Brasilien, dem Gastgeber der Olympischen und Paralympischen Spiele 2016, nahm er von 68 auf 92 Prozent zu. Auch in Südkorea, wo an diesem Freitag die XII. Winter-Paralympics eröffnet werden, kannten im vergangenen November deutlich mehr Menschen (75 Prozent) die Spiele als zwei Jahre zuvor (60 Prozent).

Mit der Bekanntheit stieg auch das Interesse. In Deutschland interessierten sich vor gut zwei Jahren 22 Prozent der Befragten für die Paralympics, 2015 waren es 19 Prozent.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Topnews

„A-Team“ mit starkem Paralympics-Abschluss

Pyeongchang. Die deutschen Athleten holten am letzten Wettkampf-Wochenende bei den Paralympics noch einmal vier Medaillen. An allen waren dabei wieder Athletinnen des sogenannten „A-Teams“ beteiligt.mehr...

Topnews

Eskau gewinnt bei Paralympics Silber im Langlauf

Pyeongchang. Andrea Eskau hat bei den Paralympics schon wieder eine Medaille gewonnen, ihre fünfte in Pyeongchang. Martin Fleig musste sich am Tag nach seinem Gold-Lauf diesmal mit Rang sieben begnügen.mehr...

Topnews

Fleig und Eskau holen Gold bei Paralympics

Pyeongchang. 2918 Tage müssen die deutschen Männer bei Winter-Paralympics auf eine Medaille warten. Dann kommt Martin Fleig und holt Gold. Auch Andrea Eskau siegt - und bedankt sich anschließend bei einem Trainer der Konkurrenz. Clara Klug gewinnt Bronze.mehr...

Topnews

„Männer-Fluch“ gebannt: Biathlet Fleig gewinnt Gold

Pyeongchang. Martin Fleig hat Gold im Biathlon gewonnen und damit alle männlichen Athleten des deutschen Teams erlöst. Denn seit 2010 hatte keiner von ihnen eine Medaille errungen.mehr...

Topnews

Rothfuss und Eskau jubeln über Silber - Schaffelhuber Fünfte

Pyeongchang. Das Gefühl kennt Andrea Rothfuss schon: Die Monoskifahrerin gewinnt in Pyeongchang bereits ihre vierte Silbermedaille. Auch Andrea Eskau jubelt wieder. Bei Anna Schaffelhuber und Anna-Lena Forster beginnt die Fehlersuche.mehr...

Topnews

Eskau eilt allen davon - Gold im Biathlon

Pyeongchang. Erst Fahnenträgerin, dann Silber, nun Gold: Andrea Eskau trumpft bei den Paralympics in Pyeongchang groß auf. Die 46-Jährige präsentiert sich topfit und berichtet von einem großen Vorteil ihrer Routine.mehr...