Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Benjamin Sydlik mit größten Reserven

BOCHUM Die Junioren des Teams Sparkasse waren in zwei Gruppen bei insgesamt vier Radrennen unterwegs und setzten sich dabei in Szene.

29.08.2008
Benjamin Sydlik mit größten Reserven

Benjamin Sydlik feierte seinen siebten Saisonsieg.

Den Anfang machte Benjamin Sydlik beim "33. Erft-Pokal von Quadrath", wo ihm nun schon der insgesamt siebte Saisonsieg gelang. Das Rennen wurde von einer dreiköpfigen Spitzengruppe bestimmt, die sich gleich zu Rennbeginn gebildet hatte. Im Spurt nach 56 Rennkilometern hatte Sydlik die größten Kraftreserven und gewann. Das Ergebnis rundeten Matthias Thomaschowski, Patrick Schachtner und Yannick Bok mit den Plätzen vier, fünf und neun ab.Reikowski Zweiter

Beim "2. Fiefbergen Rund" belegte Jan Robin Reikowski den zweiten Platz, wo er sich nach 72 Kilometern nur knapp geschlagen geben musste. Das Rennen war von ständigen Attacken geprägt und erst kurz vor Rennende schaffte es Quast, sich von seinen Mitstreitern abzusetzen und überquerte so als Solist die Ziellinie. Reikowski gewann den Sprint des Hauptfeldes.

Beim Rennen "Rund um das Alte Seminar" im schleswig-holsteinischen Eckernförde belegte Henri Schulze-Lutum den zweiten Rang, Reikowski wurde Fünfter.

In Bad Homburg zeigte das Team unterdessen eine starke mannschaftliche Leistung, wo es dank Sydliks drittem und Thomaschowskis sechstem Platz den zweiten Rang in der Mannschaftswertung belegen konnte.