Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Bergsteiger nach Lawine am Mont Blanc vermisst

Paris (dpa) In den französischen Bergen werden nach einem Lawinenabgang acht ausländische Bergsteiger vermisst. Acht weitere Alpinisten sind französischen Medienberichten vom Sonntag zufolge verletzt gerettet worden. Unter den Vermissten seien fünf Österreicher und mindestens zwei Schweizer.

Bergsteiger nach Lawine am Mont Blanc vermisst

In den französischen Bergen werden nach einem Lawinenabgang acht ausländische Bergsteiger vermisst.

Die Nationalität der anderen Bergsteiger blieb noch unklar. Die Rettungsaktion musste wegen weiterer Lawinengefahr vorläufig unterbrochen werden. Ersten Erkenntnissen zufolge löste sich in der Nacht zu Sonntag am Mont Blanc du Tacul in rund 3600 Metern Höhe ein Eisblock, der eine rund 200 Meter lange Lawine ausgelöst haben soll. Zwei italienische Bergsteiger konnten sich von selbst aus dem tiefen Schnee befreien. Der rund 4250 Meter hohe Mont Blanc du Tacul gehört zum Mont-Blanc-Massiv und ist bei Bergsteigern sehr beliebt.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Chronologie

So verlief die Präsidentschaftswahl in Frankreich

PARIS Der Mitte-Links-Politiker Emmanuel Macron und die Rechtspopulistin Marine Le Pen haben die erste Runde der französischen Präsidentschaftswahl nach ersten Hochrechnungen gewonnen. Wie die Sender France 2 und TF1 am Sonntag berichteten, konnten die beiden Kandidaten sich für die Stichwahl am 7. Mai qualifizieren.mehr...

Außenminister gibt Posten ab

Fabius scheidet aus französischer Regierung aus

PARIS Frankreichs Außenminister Laurent Fabius scheidet aus der Regierung aus. Auf die Frage, ob dies seine letzte Kabinettssitzung gewesen sei, antwortete Fabius am Mittwoch in Paris mit „Ja“. Warum er seinen Posten aufgibt, ist auch bereits bekannt.mehr...

Porträt

Laurent Fabius: „Diplomatischer Fuchs“ wird in Paris gefeiert

PARIS "Wo ist Laurent Fabius?“ Monate lang hat Frankreichs Außenminister am großen Klima-Kompromiss gewerkelt. Nun steht der erfahrene Politiker im Zentrum des Klima-Jubels. Ein Portrait über den möglicherweise wichtigsten Mann um das Klima-Abkommen.mehr...

Drei Wochen nach Terroranschlägen

Rechtsextreme bei Regionalwahlen in Frankreich klar vorn

PARIS Nach dem Erfolg in der ersten Runde der Regionalwahlen sieht die Chefin des rechtsextremen Front National, Marine Le Pen, die FN als „erste Partei Frankreichs“. Unterdessen lehnt Parteichef und Ex-Präsident Nicolas Sarkozy nach der Niederlage seiner Republikaner ein Bündnis gegen die erfolgreichen Rechtsextremen ab.mehr...

Nach Terroranschlägen in Paris

Frankreich fliegt massive Luftangriffe auf IS in Syrien

PARIS Nach den tödlichen Terrorangriffen von Paris hat die französische Luftwaffe die Terrormiliz Islamischer Staat (IS) in Syrien massiv angegriffen. Die Bombardements richteten sich gegen die IS-Hochburg Al-Rakka, wie die Nachrichtenagentur AFP am Sonntag unter Berufung auf das französische Verteidigungsministerium berichtete.mehr...

Wikileaks

USA spionierten französische Wirtschaft aus

Paris Die Empörung über angebliche US-Spähaktionen gegen französische Präsidenten ist kaum verklungen, da legt Wikileaks nach. Die Amerikaner sollen nach Erkenntnissen der Enthüllungsplattform auch systematisch die französische Wirtschaft ins Visier genommen haben.mehr...