Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Berliner Flughafendebakel beschäftigt den Bundestag

Berlin (dpa) Der geplatzte Eröffnungstermin und die Kosten des künftigen Hauptstadtflughafens Berlin Brandenburg beschäftigen heute zwei Bundestagsausschüsse. Der Vorsitzende des Flughafens-Aufsichtsrates, Berlins Regierender Bürgermeister Klaus Wowereit (SPD), nimmt dazu im Haushaltsausschuss Stellung.

/
Der Hauptstadt-Airport braucht weit mehr Geld als ursprünglich geplant. Foto: Maurizio Gambarini/Archiv

Menschenleer: Der Flughafen Berlin-Brandenburg, der eigentlich längst in Betrieb sein sollte. Foto: Maurizio Gambarini/Archiv

Immer noch Baustelle: Ein Passagierflugzeug startet hinter dem neuen Terminal am Flughafen Berlin Brandenburg. Foto: Patrick Pleul/Archiv

Vorerst noch in gar keine Richtung: Auch der geplante Eröffnungstermin im März kommenden Jahres wird noch einmal überprüft. Foto: Patrick Pleul

Ist auch der Eröffnungstermin im März 2013 in Gefahr? Foto: Patrick Pleul/Archiv

Der Bund und die Länder Berlin und Brandenburg sind die Gesellschafter des Flughafens. Foto: Bernd Settnik / Archiv

Feuerlöscher allein genügen nicht am Hauptstadtflughafen. Foto: Maurizio Gambarini/Archiv

Die Abgeordneten im Verkehrsausschuss erwarten Flughafenchef Rainer Schwarz und den Staatssekretär im Bundesverkehrsministerium, Rainer Bomba (CDU), der Mitglied im Aufsichtsrat ist. Die beiden Sitzungen sind nicht öffentlich.

Der Bund und die Länder Berlin und Brandenburg sind die Gesellschafter des Flughafens. Das Flughafen-Kontrollgremium hatte vergangene Woche mitgeteilt, dass die vom 3. Juni auf den 17. März 2013 verschobene Eröffnung des Airports in Schönefeld unter Vorbehalt stehe. Der neue Termin soll bis August nochmals überprüft werden. Der Flughafen soll zudem gut eine Milliarde Euro teurer werden als zuletzt geplant.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Politik

Zahl der Toten bei Flugzeugunglück in Taiwan steigt auf 31

Taipeh (dpa) Die Zahl der Toten bei einem Flugzeugunglück in Taiwans Hauptstadt Taipeh ist auf 31 gestiegen. Auch werden noch zwölf Insassen vermisst, berichtete die Luftverkehrsbehörde nach Angaben der taiwanesischen Nachrichtenagentur CNA vom Mittwoch.mehr...

Politik

Airbus-Chef Enders entschuldigt sich für A400M-Pannen

London/Berlin (dpa) Airbus-Chef Tom Enders hat sich für die Pannen bei der Entwicklung des militärischen Transportflugzeugs A400M entschuldigt. «Wir werden unsere Lehren daraus ziehen», sagte der Manager bei einer Rede in London.mehr...

Politik

Airbus-Chef Enders entschuldigt sich für A400M-Pannen

London/Berlin (dpa) Airbus-Chef Tom Enders hat sich für die Pannen bei der Entwicklung des militärischen Transportflugzeugs A400M entschuldigt. «Wir werden unsere Lehren daraus ziehen», sagte der Manager bei einer Rede in London.mehr...

Politik

«Weißer Kurt» sorgt für Verkehrschaos und Winterfreuden

Frankfurt/Main/Düsseldorf (dpa) Der «Weiße Kurt» hat große Teile Deutschlands in eine Winterlandschaft verwandelt und im Westen für glatte Straßen und zahlreiche Flugausfälle gesorgt.mehr...