Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Bernhard Brink begeistert in Herbede

HERBEDE „Auf den Brettern, die die Welt bedeuten“, spielte Schlagersänger Bernhard Brink jetzt in Herbede.

von Von Alexander Füten

, 22.10.2007
Bernhard Brink begeistert in Herbede

Bernhard Brink begeistert in Herbede.

Mit einer Portion Selbstironie begrüßte der deutschlandweit erfolgreiche Sänger rund 300 Fans im Autohaus Kogelheide in Herbede. Wilfried Kogelheide und sein Team luden ihre Kunden zu einem ganz besonderen „Herbstfest“ ein.

„Den Bernhard kennen wir seit ungefähr 100 Jahren“, war auch der Chef persönlich zu Scherzen aufgelegt. „Unser Verkaufsleiter Ronald Flohr hat den Kontakt hergestellt. Und offensichtlich treffen wir heute den Nerv unserer Kunden“, freute sich Wilfried Kogelheide.

Die Stimmung jedenfalls war auf dem Siedepunkt, als Bernhard Brink die Bühne betrat.

„Auf den Brettern der Welt“ angelangt gab er alte Klassiker, aber vor allem auch neue Lieder von seinem just erschienenen Album „Stier“ zum Besten. Zwischendurch tratschte er immer wieder mit seinen Fans.

Dabei entpuppte er sich auch als ausgezeichneter Stimmen-Imitator. Edmund Stoiber, Helmut Kohl und Boris Becker bekamen ihr Fett weg. Bernhard Brink sorgte nicht nur mit seinen Liedern für Unterhaltung.

„Wer ist eigentlich dieser Wendler“, nahm er auch seine Schlager-Sänger-Kollegen auf die Schippe, auch Jürgen Drews und Roland Kaiser blieben nicht verschont.

Gleich zu Beginn konnte sich der Schlager-Star über kleine Geschenke freuen. Gudrun Deckelmann steckte ihm eine Rose zu, auch Traubenzucker war dabei. Ihre Erklärung: „Ich kenn` den Bernhard so lange, der isst immer zu wenig, da braucht er Traubenzucker“, lacht sie. Seit unzähligen Jahren ist sie eingefleischter Fan. Extra aus Essen reiste die Fanclub-Leiterin an, „um meinen Bernhard zu sehen“.

Nach seinen Hits „Caipirinha“, „Ausgerechnet Du“ und „Lieder an die Liebe“ gab es noch mehrere Zugaben, Bernhard Brink enttäuschte seine Fans bei goldenem Oktoberwetter nicht. Manuela und Michale Oellers waren ebenfalls textsicher.

„Für mich ist zwar Jürgen Drews der Beste, aber Bernhard Brink ist auch super“, sagte Manuela Oellers, die ihre Tochter nach Jürgen Drews Tochter Joliena taufte. Und überraschend: Auch die Neunjährige Joliena und ihre Schwester Nathalie konnten jede Liedzeile mitsingen. „Bei uns wird nichts anderes gehört“, lacht Michale Oellers.

„Einer geht noch, einer geht noch rein“, riefen die Fans zum letzten Mal. Bernhard Brink setzte noch einmal an. Mit „Ich will die Nacht mit Dir“ verabschiedete er sich aus Herbede.