Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Beschwerden über sexuelle Belästigung bei Klimakonferenz

Bonn. Bei der Weltklimakonferenz in Bonn haben sich einige Teilnehmer über sexuelle Belästigung beschwert. Es gehe um etwa fünf bis zehn Fälle, sagte der Sprecher des UN-Klimasekretariats, Nick Nuttall, der Deutschen Presse-Agentur.

Beschwerden über sexuelle Belästigung bei Klimakonferenz

Bei der Weltklimakonferenz in Bonn gibt es mehrere Beschwerden über sexuelle Belästigung. Foto: Oliver Berg

Die Betroffenen hätten sich an UN-Sicherheitspersonal oder an die vor Ort vertretene Polizei gewandt. Dort seien sie über ihre rechtlichen Möglichkeiten informiert worden. Seines Wissens habe keiner der Betroffenen angegeben, die Sache weiterverfolgen zu wollen.

Bei einer zweiwöchigen Konferenz mit insgesamt nahezu 30 000 Beteiligten sei die Zahl der Vorkommnisse nicht gerade hoch, betonte Nuttall. Die Vereinten Nationen hatten vor der Konferenz eine „Null-Toleranz-Politik“ gegen sexuelle Belästigung ausgerufen und an die Teilnehmer appelliert, jeden Vorfall zu melden.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Inland

GSG-9-Chef zum Kampf gegen Terror: „Wir sind bereit“

Berlin. Die GSG 9 wurde in den 1970er Jahren mit dem spektakulären Einsatz bei einer Flugzeugentführung im somalischen Mogadischu berühmt. Der islamistische Terrorismus stellt die Eliteeinheit vor neue Probleme.mehr...

Inland

Polizei weiter ohne Spur von RAF-Trio

Hannover. Vor drei Monaten startete die Polizei einen großen Fahndungsaufruf nach drei Ex-RAF-Terroristen - eine heiße Spur ergab sich aber bislang nicht. Wo sind Ernst-Volker Staub, Burkhard Garweg und Daniela Klette?mehr...

Inland

Haftstrafe für Macher von Neonazi-Portal „Altermedia“

Stuttgart. Zwei Jahre nach dem Verbot und der Abschaltung des Neonazi-Internetportals „Altermedia“ ist ein Macher und Kopf der Seite zu zwei Jahren und sechs Monaten Haft verurteilt worden.mehr...

Inland

Steinmeier in Seoul: Deutsche Wiedervereinigung Vorbild

Seoul. Vor dem Start der Winterspiele in Südkorea wachsen die Hoffnungen auf Entspannung mit dem Nachbarn im Norden. Für Südkoreas Staatschef ist die deutsche Wiedervereinigung Vorbild. Der Bundespräsident hat ein Porträt Willy Brandts mitgebracht. Und er warnt vor Illusionen.mehr...

Inland

Bundeswehr soll für Nato neues Kommandozentrum aufbauen

Brüssel. Könnte die Nato schnell genug auf einen Angriff Russlands reagieren? Bündnisinterne Papiere wecken daran Zweifel. Nun soll Deutschland ein neues Kommando aufbauen, als Standortfavorit gilt die Region Köln-Bonn. Kritiker sprechen von einem „absolut falschen Signal“.mehr...