Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Besseberg tritt nicht erneut an - Übernimmt Björndalen?

Oslo. Der langjährige Präsident Anders Besseberg zieht sich im Laufe des Jahres von der Spitze des Biathlon-Weltverbands IBU zurück.

Besseberg tritt nicht erneut an - Übernimmt Björndalen?

Zieht sich als Präsident des Biathlon-Weltverbands IBU zurück: Anders Besseberg. Foto: Martin Schutt

Er werde nicht für eine neue Amtszeit antreten, sagte der Norweger dem Rundfunksender NRK. Der 72-Jährige ist bereits seit 1992 IBU-Chef. Der neue Präsident soll im September gewählt werden.

Als potenziellen Nachfolger brachte Besseberg Norwegens Biathlon-Ikone Ole Einar Björndalen ins Gespräch. Schon länger wird spekuliert, der achtmalige Olympiasieger und Rekordweltmeister Björndalen könnte seine Karriere nach dieser Saison beenden. Der 44-Jährige hatte sich nicht für die Olympischen Winterspiele im Februar in Pyeongchang qualifiziert und auch im Weltcup kaum gute Resultate eingefahren.

„Ich glaube, Ole Einar Björndalen kann es schaffen, direkt vom aktiven Sportler zum Präsidenten zu wechseln“, sagte Besseberg. Optimal wäre es aber, wenn der sechsmalige Gesamtweltcupsieger Björndalen zunächst Vorstandsmitglied würde - wenn er ein solches Amt überhaupt wolle. Björndalen will im Frühjahr offiziell verkünden, wie es mit seiner Karriere weitergeht.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Biathlon

Biathlon-Skandal: Fernsehen denkt nicht an Sendepause

München. Der nächste Winter kommt bestimmt. Der schmutzige Skandal im Biathlon über Doping und Korruption sorgt für heftige Negativ-Schlagzeilen.mehr...

Biathlon

Russischer Funktionär dementiert Bestechung bei WM-Vergabe

Moskau. Im Skandal um Doping und Korruption im Biathlon-Weltverband IBU hat der russische Spitzenfunktionär Viktor Maigurow Bestechung bei der Vergabe der WM 2021 an Tjumen in Sibirien dementiert.mehr...

Biathlon

Ermittlungen wegen Doping und Korruption im Biathlon

Salzburg. Der mögliche Doping-Skandal im Biathlon zieht immer größere Kreise. Der Weltverband soll nach Angaben der WADA nicht angemessen auf Verdachtsfälle reagiert haben. Die Staatsanwälte machten das Ermittlungsverfahren öffentlich.mehr...

Biathlon

Norweger Emil Hegle Svendsen beendet Karriere

Oslo. Norwegen verliert den zweiten großen Biathlon-Star innerhalb einer Woche: Nach Ole Einar Björndalen verabschiedet sich auch Emil Hegle Svendsen vom Leistungssport. Nach Olympia ist die Luft raus.mehr...

Biathlon

Neuer Cheftrainer: Groß vor Wechsel nach Österreich

Wien. Ricco Groß soll neuer Cheftrainer der österreichischen Biathlon-Männer werden. Wie die „Kronen-Zeitung“ berichtet, werde der viermalige Olympiasieger nach seinem Engagement in Russland in diesem Sommer in die Alpenrepublik wechseln.mehr...