Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Betrunkener in Unterhose bricht in Einfamilienhaus ein

Nur mit einer Unterhose bekleidet ist ein 19-Jähriger in ein Einfamilienhaus in Brüggen (Kreis Viersen) eingebrochen - aber wohl nicht, um etwas zu stehlen. Er sei betrunken und desorientiert gewesen und wahrscheinlich vorher in den Gartenteich gefallen, teilte die Polizei am Samstag mit. Seine Kleidung war durchnässt, deshalb habe er sie ausgezogen.

,

Brüggen

, 24.03.2018

Zunächst habe der junge Mann am Freitagabend vergeblich versucht, die Terrassentür zu öffnen. Dann zog er sich aus und lief in Unterhose um das Haus. Mit einer Gasflasche schlug er schließlich die Scheibe der Terrassentür ein. Dann nahm ihn die Polizei fest. Die Bewohner hatten die Beamten bereits gerufen, als sie Geräusche auf der Terrasse gehört hatten.

Mit einer Schnittverletzung wurde der 19-Jährige in ein Krankenhaus gebracht. Ihn erwartet ein Strafverfahren wegen Hausfriedensbruchs und Sachbeschädigung. Eine Atemalkoholmessung ergab rund zwei Promille.