Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Bewaffneter Mann überfällt Drogeriemarkt

RÜDINGHAUSEN Zeugen sucht die Polizei für einen Raubüberfall am Donnerstagabend auf den Drogeriemarkt an der Kreisstraße 123.

26.10.2007

In den frühen Abendstunden gegen 18.15 Uhr, so berichtet die Polizei am Freitag,  betrat ein Mann das Geschäft. Maskiert war er mit einem schwarzgrauen Strickschal.

Der Kriminelle richtete eine schwarze Schusswaffe auf die Kassiererin und forderte die Herausgabe von Bargeld. Die Angestellte packte das Geld in eine weiße Plastiktüte, womit der Räuber zu Fuß über die Kreisstraße in Richtung des Radweges “Rheinischer Esel“ flüchtet.

Der Täter, vermutlich ein Osteuropäer, ist ca. 20 bis 25 Jahre alt, 170 cm groß, schlank, hat dunkle Haare und Augen, einen Stoppelbart sowie einen dunklen Teint.

Bekleidet war der Mann mit einer schwarzen Baseballkappe, einer hellen Jacke sowie einer dunklen Jeanshose. Eine sofort eingeleitete Tatortbereichsfahndung, an der sich auch Polizeibeamte aus der Nachbarstadt Dortmund beteiligten, blieb erfolglos.

Das Bochumer Raubkommissariat KK 13 hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet unter der Rufnummer 0234 / 909-4131 um Zeugenhinweise.