Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Sängerin spricht Löwin Nala

Beyoncé bei „König-der-Löwen“-Remake

Los angeles R&B-Star Beyoncé (36) wird in einer neuen Verfilmung des Disney-Erfolgs „König der Löwen“ die Löwin Nala sprechen. Das kündigte der Filmkonzern am Mittwoch auf Twitter an. Auch die restliche Besetzung steht schon fest.

Beyoncé bei „König-der-Löwen“-Remake

Die US-amerikanische Sängerin Beyonce Knowles. Foto: picture-alliance/ dpa

Die Produktion, eine Mischung aus real gedrehtem Film und Computertechnik, soll 2019 in die Kinos kommen. Die Regie übernimmt Jon Favreau, der im vergangenen Jahr bereits den Klassiker „Das Dschungelbuch“ auf die Leinwand brachte.

John Oliver spricht Zazu

Die dreifache Mutter Beyoncé („Formation“) ist schon länger für die Rolle im Gespräch. Sie war bereits im Animationsfilm „Epic“ (2013) zu hören und spielte etwa im Musical „Dreamgirls“ (2006) mit.

Comedian John Oliver spricht den vorlauten Vogel Zazu. Ebenfalls dabei sind die Schauspieler Seth Rogen (Pumbaa) und Billy Eichner (Timon).

„König der Löwen“ (1994) gehört zu den erfolgreichsten Disney-Filmen und brachte dem britischen Sänger Elton John (70) für seinen Song „Can You Feel the Love Tonight“ einen Oscar. Seit 1997 läuft am New Yorker Broadway das gleichnamige Musical, das später auch in Hamburg seine Premiere feierte. Der aus den Serien „30 Rock“ und „Community“ bekannte Schauspieler und Sänger Donald Glover wird Simba sprechen.

dpa

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Grippewelle erreicht Höhepunkt

Die Grippe hat NRW fest im Griff

NRW Die Arztpraxen sind voll, in einem Krankenhaus in Bonn gibt es wegen der Grippe einen Aufnahmestopp. Die Krankheitswelle hat in Nordrhein-Westfalen wohl ihren Höhepunkt erreicht – auch der Ministerpräsident bleibt zu Hause.mehr...

Panorama

Schüsse auf offener Straße in Zürich - Zwei Tote

Zürich. Auf einer Straße in Zürich sind zwei Menschen am Freitag erschossen worden. Nach Angaben der Polizei war ein Opfer sofort tot, das andere erlag kurze Zeit später seinen Verletzungen. Über die Hintergründe des Geschehens machten die Behörden zunächst keine Angaben.mehr...

Panorama

Oslo erwägt Schnee-Schmelz-Anlage im Berg

Oslo. Die norwegische Hauptstadt Oslo weiß nicht mehr, wo hin mit dem vielen Schnee - und überlegt jetzt eine Schnee-Schmelz-Anlage zu bauen. Im Inneren eines Berges könne die weiße Pracht mit Hilfe einer Wärmepumpe geschmolzen werden, so der Vorschlag der Umweltverwaltung.mehr...

Panorama

Deutschland steuert auf die kältesten Tage dieses Winters zu

Offenbach. Deutschland stehen die bislang kältesten Tage dieses Winters bevor. Ab Sonntag erwartet der Deutsche Wetterdienst (DWD) fast überall Dauerfrost, in den Nächten kann die Luft in den Mittelgebirgen sogar auf Werte bis zu minus 20 Grad abkühlen.mehr...

Essener Tafel in der Kritik nach Aufnahmestopp

Verein nimmt nur noch Bedürftige mit deuschem Pass auf

ESSEN Bundesweit regt sich Kritik am Verhalten der Essener Tafel, vorerst nur noch Neukunden mit deutschem Pass aufzunehmen. Der Verein verteidigt hingegen die Maßnahme, sie gelte ja auch nur vorübergehend.mehr...

Dortmunder Polizei sucht 72-Jährige

Fahndung nach vermisster Frau, Verfolgungsjagd, Freibad öffnet

NRW Die Polizei verfolgt mit Streifenwagen und einem Hubschrauber einen Wagen quer durch NRW, das erste Freibad öffnet trotz eiskalter Temperaturen, die Polizei in Dortmund sucht eine 72-jährige Vermisste. Die Auslosung der Europa League, weniger Verkehrstote und Ed Sheeran als Filmstar bei der Berlinale: Hier ist das Morgen Update.mehr...