Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Sommerwetter

Bis zu 39 Grad: Hitzewelle rollt an

OFFENBACH Schon am Dienstag hat es langsam angefangen: Hoch "Annelie" und Tief "Quintus" sorgen für eine extreme Hitzewelle in Deutschland. Am Mittwoch kriegt der Norden noch etwas Luft, ab Donnerstag ist es dann einfach nur noch heiß. Das bleibt dann auch für mehrere Tage so.

Bis zu 39 Grad: Hitzewelle rollt an

Bei den hochsommerlichen Temperaturen tut jede Erfrischung gut.

Die Sommerferien haben gerade angefangen, da kommt der Sommer nach Deutschland: Am Dienstag gab es bereits Temperaturen bis 28 Grad, strahlend blauer Himmel, Sonnenschein. Perfektes Freibadwetter zum Ferienstart. 

Temperaturen bis 35 Grad

Am Mittwoch bleiben die Temperaturen nur im Norden noch unter 30 Grad, im Süden und Südwesten kann das Thermometer bereits auf 35 Grad klettern. „Ab Donnerstag kommt der Sommer dann in ganz Deutschland so richtig in Fahrt“, sagte Meteorologe Marcus Beyer. Lokal sind 39 Grad Celsius möglich, der Deutsche Wetterdienst sagt für den Bereich Köln Höchsttemperaturen von 37 Grad voraus.

Die durchschnittlichen Temperaturen liegen voraussichtlich zwischen 32 und 38 Grad. Die „extreme Wärmebelastung“ bleibt laut Beyer mindestens bis zum Wochenende erhalten. Frühestens am Sonntag werde es um ein paar unmerkliche Grad kühler.

NRW Noch ist der Sommer nicht da und das Freibadwetter fern. Doch wenn es mal wieder regnet, darf man schon mal vom Plantschen träumen. Wir zeigen wo die Freibäder der Region sind, was sie kosten und wie lange sie geöffnet haben. Klicken Sie sich durch unsere große Freibadübersicht in Westfalen.mehr...

Verantwortlich für die bevorstehende Hitzeperiode sind das Hoch „Annelie“ und das Tief „Quintus“. „Während „Annelie“ über Mitteleuropa liegt und für viel Sonnenschein sorgt, hilft „Quintus“ dabei, die heißen Luftmassen nordafrikanischen Ursprungs bis nach Deutschland zu transportieren“, erklärte Beyer

Nikoläuse schwitzen schon mal

Während die meisten Deutschen also schwitzen, machen sich in Baden-Württemberg schon mal die Schoko-Nikoläuse startklar: Für die Firma Rübezahl in Dettingen unter Teck, einer der größten Hersteller von Schoko-Nikoläusen, ist der antizyklische Herstellungsprozess seit Jahrzehnten Routine.

Ab Juni beginnt die Massenfertigung von Weihnachtsmännern, ab Dezember die der Osterhasen. Und so verlassen gerade hundertausende Nikoläuse jeden Tag das Fließband der Schokoladenfabrik - und behalten bei 16 bis 18 Grad Lagertemperatur im Gegensatz zu allen anderen einen kühlen Kopf. 

Mit Material von dpa

Warum es ein gutes Zeichen für den Sommer ist, dass es in dieser ersten Juli-Woche warm ist, haben wir außerdem hier in unserem Artikel zum Siebenschläfertag aufgeschrieben:

Dortmund "Das Wetter am Siebenschläfertag sieben Wochen bleiben mag" ist eine dieser Bauernregeln, die jetzt wieder Hochkunjunktur haben. Die Theorie: So wie das Wetter am Samstag wird, bleibt es dann auch sieben Wochen lang. Das ist natürlich Quatsch. Was aber wirklich dran ist am Siebenschläfer-Phänomen, lesen Sie hier.mehr...

 

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Sondierungen in Berlin

Optimismus und Skepsis nach Jamaika-Gesprächen

Berlin Jamaika ausloten, Tag zwei: FDP und Grüne wollten am Donnerstag bei ihrem Treffen bei Blumenkohlsuppe und Streuselkuchen nicht zu sehr in Verletzungen der Vergangenheit rumwühlen. Nebenbei rumort es aber ordentlich - vor allem im konservativen Lager.mehr...

Fußball: Champions League

FC Bayern schlägt Celtic Glasgow ohne Probleme

MÜNCHEN Der deutsche Fußball-Meister FC Bayern München hat den Einzug in das Achtelfinale der Champions League wieder fest im Visier. Die Münchner gewannen am Mittwoch am dritten Spieltag der Gruppe B daheim 3:0 (2:0) gegen Celtic Glasgow.mehr...

Nach ersten Gesprächen

Jamaika: "Gutes Gefühl", aber steiniger Weg

Berlin Ein Anfang ist gemacht: Von einem "guten Gefühl" ist die Rede nach der ersten Jamaika-Runde von Union, FDP und Grünen. In den kommenden Tagen folgen weitere Gespräche nun Schlag auf Schlag. Allerdings ist der Weg bis zu einem Koalitionsvertrag noch lang und steinig.mehr...

Nach ersten Gesprächen

Jamaika: "Gutes Gefühl", aber steiniger Weg

Berlin Ein Anfang ist gemacht: Von einem "guten Gefühl" ist die Rede nach der ersten Jamaika-Runde von Union, FDP und Grünen. In den kommenden Tagen folgen weitere Gespräche nun Schlag auf Schlag. Allerdings ist der Weg bis zu einem Koalitionsvertrag noch lang und steinig.mehr...

Urteil naht

13 Jahre Haft gefordert: Camperin vergewaltigt?

BONN 156 Monate Freiheitsentzug – das fordert die Staatsanwaltschaft im Fall gegen einen 31-Jährigen. Dieser soll im April in der Nähe von Bonn eine junge Frau bedroht und vergewaltigt haben. Am Donnerstag soll das Urteil fallen. Der Angeklagte hat zum Vorfall eine völlig andere Sichtweise.mehr...

Politik

Sachsens Regierungschef Tillich wirft nach Wahlschlappe hin

Dresden (dpa) Bei der Bundestagswahl jubelte die AfD in Sachsen - und löste die CDU als stärkste Kraft im Freistaat ab. Nun zieht Regierungschef Tillich persönliche Konsequenzen. Seine CDU wird kalt erwischt.mehr...