Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Björndalen in Kontiolahti wieder im Biathlon-Weltcup

Kontiolahti. Rekordweltmeister Ole Einar Björndalen aus Norwegen kehrt nach seiner verpassten Olympia-Teilnahme in dieser Woche in Kontiolahti in den Biathlon-Weltcup zurück. Das teilte der norwegische Verband mit.

Björndalen in Kontiolahti wieder im Biathlon-Weltcup

Kehrt in Kontiolahti in den Weltcup zurück: Biathlon-Rekordweltmeister Ole Einar Björndalen. Foto: Sven Hoppe

Demnach ersetzt der achtmalige Olympiasieger am Donnerstag im Sprint den kurzfristig erkrankten Emil Hegle Svendsen. Ob Björndalen auch bei weiteren Rennen am Wochenende in Finnland eingesetzt wird, hänge vor allem von einer möglichen Genesung Svendsens ab, sagte Sportdirektor Per Arne Botnan.

Der 44 Jahre alte Björndalen hatte im Saisonverlauf Norwegens interne Olympia-Norm für Pyeongchang verfehlt und verpasste so seine siebten Winterspiele in Serie. Auch für die Olympia-Generalprobe in Antholz war der 20-malige Weltmeister im Januar schon nicht mehr nominiert worden. Noch ist unklar, ob Björndalen nach der Saison am Monatsende seine Karriere beenden wird.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Biathlon

Biathlon-Skandal: Sponsoren fordern Aufklärung

Leipzig. Im sich abzeichnenden Doping- und Korruptionsskandal im Biathlon-Weltverband fordern die Top-Sponsoren neben einer systematischen Aufklärung im Fall der Fälle auch Konsequenzen.mehr...

Biathlon

Biathlon-Skandal: Fernsehen denkt nicht an Sendepause

München. Der nächste Winter kommt bestimmt. Der schmutzige Skandal im Biathlon über Doping und Korruption sorgt für heftige Negativ-Schlagzeilen.mehr...

Biathlon

Russischer Funktionär dementiert Bestechung bei WM-Vergabe

Moskau. Im Skandal um Doping und Korruption im Biathlon-Weltverband IBU hat der russische Spitzenfunktionär Viktor Maigurow Bestechung bei der Vergabe der WM 2021 an Tjumen in Sibirien dementiert.mehr...

Biathlon

Ermittlungen wegen Doping und Korruption im Biathlon

Salzburg. Der mögliche Doping-Skandal im Biathlon zieht immer größere Kreise. Der Weltverband soll nach Angaben der WADA nicht angemessen auf Verdachtsfälle reagiert haben. Die Staatsanwälte machten das Ermittlungsverfahren öffentlich.mehr...

Biathlon

Norweger Emil Hegle Svendsen beendet Karriere

Oslo. Norwegen verliert den zweiten großen Biathlon-Star innerhalb einer Woche: Nach Ole Einar Björndalen verabschiedet sich auch Emil Hegle Svendsen vom Leistungssport. Nach Olympia ist die Luft raus.mehr...