Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Blau-Weiß hat Aufstieg vor Augen

Wasserball

Die Oberliga-Wasserballer des SV Blau-Weiß Bochum wollen am Sonntag (17.) im Spiel gegen die DJK Poseidon Duisburg ihr Meisterstück vorbereiten.

BOCHUM

von Von Wilfried Backs

, 15.06.2012
Blau-Weiß hat Aufstieg vor Augen

Magnus Altmann fehlt den Blau-Weißen verletzungsbedingt.

Der Tabellenzweite aus Bochum tritt um 12 Uhr im Schwimmstadion Wedau an. Poseidon Duisburg, das auf Platz drei in der Tabelle rangiert, konnte das Hinspiel im Querenburger Unibad mit 8:6 für sich entscheiden. "Damals haben wir dummerweise das Tor nicht getroffen, obwohl Chancen genug da waren", erinnert sich Blau-Weiß-Coach Peter Voß, der aber jetzt verspricht, mit seiner Truppe erfolgreich Revanche zu nehmen. "Ich denke, die Jungs haben in den 14 Tagen Meisterschaftspause gut trainiert und sind fit."

Auch Felix Grothues hat seine Knieverletzung soweit überwunden, dass der Youngster wieder ins Wasser kann. Dagegen muss das andere Nachwuchstalent, Magnus Altmann, wegen einer langwierigen Armverletzung weiter passen. "Die Truppe ist elektrisiert und hat das Ziel Aufstieg klar vor Augen. Sie sind bereit, Vollgas zu geben, um nach zwei Jahren Abwesenheit, wieder in der zweiten Liga mit dabei zu sein", so Voß, der aber auch auf die Qualitäten der Führungsspieler wie Sebastian Wehner, Kapitän Christoph Scharf, Bastian Wehmeier und Michael Motte setzt.