Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Bloomberg wird Klimabeauftragter der Vereinten Nationen

New York. Der ehemalige New Yorker Bürgermeister Michael Bloomberg wird neuer Klimabeauftragter der Vereinten Nationen.

Bloomberg wird Klimabeauftragter der Vereinten Nationen

Der ehemalige New Yorker Bürgermeister Michael Bloomberg wird neuer Klimabeauftragter der Vereinten Nationen. Foto: Li Muzi/XinHua

UN-Generalsekretär António Guterres lobte Bloomberg am Montag als „wahren Anführer“ im Kampf gegen den Klimawandel.

„Im Bezug auf den Klimawandel hängt heute sehr wenig von Zentralregierungen ab“, sagte Guterres. Viel wichtiger seien die Reaktion der Gesellschaft, Schritte von Unternehmen und wie Städte geführt werden.

Bloomberg ist seit 2014 bereits UN-Beauftragter für Städte und Klimawandel, seine Rolle wird nun ausgebaut. Er soll unter anderem die Umsetzung der Pariser Klimaschutzziele vorantreiben. Bloomberg führt auch die Kampagne „America's Pledge“ an, mit der Unternehmen und lokale Gesetzgeber in den USA zur Umsetzung der Pariser Ziele ermutigt werden sollen. Er nahm auch an dem vom französischen Präsidenten Emmanuel Macron initiierten Pariser Klimagipfel im Dezember teil.

Der Demokrat Bloomberg war von 2002 bis 2013 Bürgermeister der größten Stadt der USA und gehört nach Angaben des Magazins „Forbes“ mit einem geschätzten Vermögen von 50 Milliarden Dollar (40,5 Mrd Euro) zu den reichsten Menschen der Welt.

THEMEN

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Ausland

Kopie der Comey-Papiere an Kongress übergeben

Washington. Erst veröffentlicht Ex-FBI-Chef Comey sein Skandal-Buch. Jetzt liegen auch seine Notizen aus Gesprächen mit dem US-Präsidenten vor. Sie dienen als Beweisstück in der Russlandaffäre. Laut Trump belegen sie nur seine Unschuld. Dennoch bekommt sein Anwaltsteam Verstärkung.mehr...

Ausland

83-Jähriger in Alabama hingerichtet

Atmore. Im US-Bundesstaat Alabama ist ein 83-jähriger Mann hingerichtet worden. Walter Moody gilt offiziellen Angaben zufolge als der älteste hingerichtete Kriminelle in den USA seit der Wiederaufnahme der Todesstrafe 1976, wie US-Medien am Donnerstag (Ortszeit) berichteten.mehr...

Ausland

Zwei Polizisten in Florida beim Essen erschossen

Trenton. Die beiden US-Polizisten sitzen beim Essen, als ein Mann durch die Fensterscheibe des Restaurants auf sie schießt. Später wird der mutmaßliche Täter in der Kleinstadt in Florida tot aufgefunden.mehr...

Ausland

Washington: Russland und Syrien verwischen Spuren in Duma

Washington. Internationale Experten warten immer noch auf den versprochenen Zugang nach Duma in Syrien, um dort vielleicht die Wahrheit über einen vermuteten Giftgasangriff herauszufinden. Abgekartetes Spiel mit russischer Unterstützung, argwöhnt Washington.mehr...

Ausland

US-Handelsstreit: Scholz nach Treffen mit Pence optimistisch

Washington. Die Gnadenfrist von Donald Trump läuft ab: Wird der US-Präsident die EU ab Mai weiter von Strafzöllen ausnehmen? Bevor die Kanzlerin kommt, schaut der deutsche Vizekanzler mal im Weißen Haus vorbei - und ist danach positiv gestimmt - er sieht einen gemeinsamen Geist.mehr...

Ausland

Zoll-Streit und Russland-Politik: Scholz im Weißen Haus

Washington. Strafzölle, Eskalation in Syrien, Russland-Sanktionen, die auch deutsche Unternehmen treffen: Die Liste der Themen ist lang, wenn der deutsche Vizekanzler Scholz erstmals US-Vizepräsident Pence trifft.mehr...