Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

«Blut, Schweiß und Tränen»: Große Reden der Weltgeschichte

Berlin (dpa) I have a dream.» Es gibt Reden, die über Zeiten hinweg nichts von ihrer Strahlkraft verloren haben. Die berühmte Bürgerrechtsansprache von Martin Luther King gehört mit Sicherheit dazu.

«Blut, Schweiß und Tränen»: Große Reden der Weltgeschichte

Malala Yousafzais Satz «Ein Kind, ein Lehrer, ein Stift und ein Buch können die Welt verändern» ist schon heute legendär. Foto: Hakon Mosvold Larsen

Aber auch die leidenschaftliche Kriegsrede von Winston Churchill, in der er seinem Volk nichts als «Blut, Schweiß und Tränen» versprach, ist in die Geschichte eingegangen. Unter dem Titel «Reden, die unsere Welt veränderten» präsentiert ein Buch nun 60 rhetorische Meisterwerke aus zwei Jahrtausenden. Die Ansprachen stammen von Religionsgründern, Päpsten, Freiheitskämpfern und Menschenrechtlern, Politikern, Diktatoren und Wissenschaftlern.

Viele Reden appellieren an das Gute im Menschen, beschwören Ideale und Werte. Manche Ansprachen sind jedoch auch von Lügen und Zynismus durchsetzt. So etwa Hitlers Rede zur Rechtfertigung des Polenfeldzugs 1939. Jüngste Rednerin ist die Friedensnobelpreisträgerin Malala Yousafzai (17). Ihr Satz «Ein Kind, ein Lehrer, ein Stift und ein Buch können die Welt verändern» ist schon heute legendär.

- Reden, die unsere Welt veränderten. Mit einer Einführung von Simon Sebag Montefiore, Insel Verlag, Berlin, 335 Seiten, 19,95 Euro, ISBN 978-3-458-17627-5.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Buch

Vom Lehrplan gestrichen: "Wer die Nachtigall stört"

Jackson (dpa) Jugendliche im Süden des US-Bundesstaats Mississippi sollen zukünftig nicht mehr Harper Lees Klassiker "Wer die Nachtigall stört" in der Schule lesen. Nach Angaben der US-Büchereivereinigung ALA geschieht das nicht der erste Fall in den Vereinigten Staaten.mehr...

Buch

Tilman Röhrig über Martin Luther und Thomas Müntzer

München (dpa) Im Historienroman "Die Flügel der Freiheit" werden die ursprünglichen Brüder im Geiste der Reformation als unversöhnliche Gegner dargestellt. Zarte Liebe gibt es auch.mehr...

Buch

Zaimoglus "Evangelio" - Der Teufel in Luthers Stube

Düsseldorf (dpa) Der türkischstämmige Autor Feridun Zaimoglu hat einen Roman über Martin Luther geschrieben. Zaimoglu hat sich dafür die Sprache des 16. Jahrhunderts angeeignet. Wer sich auf die beschwerliche Lektüre einlässt, taucht tief in die Welt Luthers ein.mehr...

Buch

Feridun Zaimoglu über seinen Luther-Roman

Düsseldorf (dpa) Der türkischstämmige Autor Feridun Zaimoglu hat ein sprachgewaltiges Buch über Martin Luther geschrieben. Dafür eignete sich Zaimoglu die lutherische derbe Sprache an. "Wohnzimmertauglich" ist Zaimoglus Luther nicht.mehr...

Buch

Illustrator Klaus Ensikat wird 80

Berlin (dpa) Er schuf Hunde, Katzen, eine spezielle Ratte, den kleinen Hobbit, viele menschliche Gestalten und fabelhafte Szenerien. Dutzende Bücher hat Klaus Ensikat illustriert. An weiteren Plänen mangelt es nicht.mehr...