Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Blutrünstige Morde mit Humor serviert

Krimi-Dinner

Wer der Mörder war haben beim ersten Krimi-Dinner des Vereins Melange auf Schloss Steinhausen 70 Prozent der Zuschauer richtig erkannt. Sie erlebten einen spannenden Abend mit den Schauspieler Martin Bross und Sabine Paas.

WITTEN

von Von Dietmar Bock

, 19.09.2010
Blutrünstige Morde mit Humor serviert

Schauspielerisch zogen Martin Brosse und Sabine Paas beim Krimi-Dinner alle Register.

Beim ersten Krimi-Dinner im Schloss Steinhausen tippten 70 Prozent der Gäste richtig: Sie erkannten, wer in der Geschiche „Blut ist dicker als Wasser“ der Mörder ist. Mit seiner speziellen Machart und guter schauspielerischer Leistung war die Krimi-Dinner Premiere des Vereins Melange erfreulich anders als andere Mord-Mahlzeiten. „Unsere Mörder, äh, Schauspieler sind noch nicht da“, stellen „Manager“ und „Technikerin“ schon vor dem eigentlichen Beginn aufgeregt fest, währen sie aufgeregt durch die Menge der Krimi-Fans laufen. Da sich die vorgesehenen Darsteller telefonisch abmelden, „weil sie im Stau stehen“, legen Sabine Paas und Martin Bross dann einfach ´mal los – so will es das von Bross und Stefan Keim geschriebene Drehbuch.

So treten die, die dem Anschein nach normalerweise hinter den Kulissen arbeiten, ins Licht. Sie schlüpfen aus dem Stand gleich in acht Rollen und bieten –  weil sie in Wahrheit exzellente Profis sind – ein Schauspiel aller erster Güte. Das Zwei-Personen-Stück nimmt das ansonsten blutrünstige Morden heiter aufs Korn, persifliert es galant und bleibt dabei stets spannend.

Die Fans der fesselnden und gepflegten Unterhaltung sind dabei nicht nur Beobachter. Sie avancieren in der Geschichte um ein lohnendes Erbe zu Mitspielern und müssen mit allem rechnen. Urplötzlich ist einer der beiden äußerst wandlungsfähigen und sehr ausdrucksstarken Akteure am Tisch, beschuldigt den verdutzten Zuschauer oder erschreckt ihn. Wer der Mörder war, können andere neugierige Krimifreunde am Freitag, 15. Oktober, herausfinden. Ab 19 Uhr findet im Schloss Steinhausen das nächste Krimi-Dinner mit „Blut ist dicker als Wasser“ statt.