Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Bodelschwingher Reiterin Sabrina Menken ausgezeichnet

BODELSCHWINGH Bei strahlendem Sonnenschein fand am Wochenende das Reit- und Springturnier des RV Dortmund-Bodelschwingh im Schlosspark statt.

von Ruhr Nachrichten

, 19.08.2008
Bodelschwingher Reiterin Sabrina Menken ausgezeichnet

Bei gutem Wetter und optimalen Bodenverhältnissen starteten die Reiter im Bodelschwingher Schlosspark.

Die wochenlangen Vorbereitungen zahlreicher Vereinsmitglieder haben sich gelohnt. Die Bodenverhältnisse für die Pferde waren optimal.

Der Ablauf an allen drei Tagen war reibungslos und fast alle Reiter sind in den verschiedenen Prüfungen an den Start gegangen. Dort konnten sich die Bodelschwingher Reiter oft an vorderer Stelle platzieren. Sabrina Menken konnte Sonntagabend als beste Bodelschwingher Reiterin auf dem Turnier ermittelt werden und wurde mit einem Sonderehrenpreis, einem Frühstückskorb, ausgezeichnet. Das M-Springen als höchsten Wettbewerb am Sonntagnachmittag gewann Stefan Schwarz vom Reitverein Barop. Als Ehrenpreis gewann er einen Kurzurlaub auf Rügen. In der Führzügelklasse

gewann die Bodelschwingher Reiterin Lea Watermann. Bei der E-Dressur kam Dr. Helga Katz mit Paula auf den vierten Platz. Den sechsten Platz belegte Verena Sache. Bei der A-Dressur wurde Stefanie Hoffmann Dritte. Auf dem zweiten Platz landete Wibke Schnelle. Nicole Friedrichs wurde Fünfte.

Auch beim A-Springen waren die Bodelschwingher erfolgreich: Sabrina Menken wurde Zweite, Vera Wiegand Dritte und Tina Hertz Sechste. Beim L-Springen landete Sabrina Menken auf Rang fünf und Birgit Kost wurde Sechste. Bei den Springpferden A wurde Christina Kost Siebte. Bei den Jugendreitern WB wurde Lisa Benthaus Sechste und Jule Müller Siebte. Beim E-Stil-Springen wurde Leonie Jacob Siebte und Nina Fabisch landete auf Rang neun. Bei den Jugendreitern WB für Jungen landete Nico Ohndorf auf dem dritten Platz.

Schlagworte: