Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Bolzplatz-Nostalgie auch in Unna im Wandel

Öffentliche Spielflächen

Bolzplätze gehören zum Immateriellen Kulturerbe in NRW. Das zeigt deren Wertschätzung, sagen die einen. „Kulturerbe? Das ist wie die Rote Liste der bedrohten Arten“, sagen die anderen.

Unna

von Ulrich Breulmann, Thomas Raulf

, 29.06.2018
Bolzplatz-Nostalgie auch in Unna im Wandel

Der Bolzplatz an der Falkstraße liegt versteckt und wird nach Einschätzung der Stadt kaum genutzt. Die Fläche soll als Bolzplatz aufgegeben und als Bauland vermarktet werden. : Hennes © UDO HENNES

Von Ulrich Breulmann

Schön, dass Sie sich für diesen Artikel interessieren.
Er ist Teil von RN+, dem neuen exklusiven Angebot der Ruhr Nachrichten.

Registrieren Sie sich einfach kostenlos und unverbindlich,
schon können Sie weiterlesen.
Mit Google
Mit Amazon
Oder registrieren Sie sich mit Ihrer E-Mail:

Mit Ihrer Registrierung erklären Sie sich mit unseren AGBs und unserer Datenschutzerklärung einverstanden

Anzeige