Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Bombendrohung in Bern - Sprengstoffspezialisten in Kirche

Bern.

Wegen einer Bombendrohung haben schwerbewaffnete Polizisten den Bahnhofsvorplatz der Schweizer Hauptstadt Bern abgeriegelt. Eine Person sei „angehalten“ worden, teilte die Kantonspolizei auf Twitter mit. In der direkt am Bahnhof gelegenen Heiliggeistkirche seien verdächtige Gegenstände gefunden worden, berichteten die Beamten. Die Gegenstände wurden von Sprengstoffexperten untersucht. Ermittler gingen davon aus, dass diese dem Verdächtigen gehören. Aus Sicherheitsgründen bleibt das Gebiet rund um die Heiliggeistkirche großräumig abgesperrt.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Schlaglichter

Neun Tote nach Vorfall mit Lieferwagen in Toronto

Toronto. Bei dem Vorfall mit einem Lieferwagen in der kanadischen Metropole Toronto sind neun Menschen getötet und 16 weitere verletzt worden. Das sagte ein Polizeisprecher. Der Fahrer des Transporters, der der Aufschrift nach gemietet war, sei festgenommen worden. Die Situation sei unter Kontrolle, sagte Torontos Bürgermeister John Tory. Er bat Anwohner, nach Hause zu gehen und Ruhe zu bewahren. Der Transporter war laut Augenzeugen mit hohem Tempo von der Straße auf den Gehweg gefahren.mehr...

Schlaglichter

Neun Tote nach Vorfall mit Lieferwagen in Toronto

Toronto. Bei dem Vorfall mit einem Lieferwagen in der kanadischen Metropole Toronto sind neun Menschen getötet und 16 weitere verletzt worden. Das sagte ein Sprecher der Polizei.mehr...

Schlaglichter

Lieferwagen fährt in Toronto Fußgänger an - Festnahme

Toronto. Ein Lieferwagen ist im kanadischen Toronto in eine Gruppe von Fußgängern gefahren und hat dabei mehrere Menschen erfasst. Berichten von Augenzeugen zufolge seien bis zu zehn Menschen verletzt worden, sagte ein Polizeisprecher. Der Sender CBC berichtete unter Berufung auf Rettungskräfte von rund fünf Verletzten. In einem Radiobericht ist von fünf Toten die Rede. Der Fahrer wurde festgenommen. Weitere Verdächtige gibt es laut Polizei nicht. Die Hintergründe der Tat sind noch unklar.mehr...

Schlaglichter

Polizei nimmt Todesschützen von Nashville fest

Nashville. Die Polizei hat den Todesschützen von Nashville im US-Bundesstaat Tennessee festgenommen. Der 29 Jahre alte Mann hatte in der Nacht zum Sonntag in einem Restaurant der Kette Waffle House vier Menschen erschossen und war dann geflüchtet. Vier weitere Menschen wurden verletzt. Ein Passant hatte sich dem Schützen wagemutig entgegengeworfen und ihm die Waffen entrissen. Präsident Donald Trump würdigte den Mut des Mannes, wie seine Sprecherin Sarah Sanders erklärte.mehr...

Schlaglichter

Kolumbien liefert Paramilitär-Chef an die USA aus

Bogotá. Kolumbien hat einen mächtigen Ex-Kommandeur der rechtsgerichteten Paramilitärs an die Vereinigten Staaten ausgeliefert. Daniel Rendón alias „Don Mario“ sei auf einer Militärbasis nahe der Hauptstadt Bogotá Agenten der US-Antidrogenbehörde DEA übergeben worden, berichtete der Radiosender Caracol. In New York soll ihm wegen Drogenhandels der Prozess gemacht werden. „Don Berna“ war Kommandeur der paramilitärischen Vereinigten Selbstverteidigungskräfte Kolumbiens, die in der 1990er Jahren gegen die linken Rebellen kämpften und zahlreiche Gräueltaten verübten.mehr...

Schlaglichter

Lieferwagen fährt in Toronto Fußgänger an - Festnahme

Toronto. Ein Lieferwagen ist in der kanadischen Metropole Toronto in eine Gruppe von Fußgängern gefahren und hat dabei mehrere Menschen erfasst. Ersten Berichten von Augenzeugen zufolge seien dabei acht bis zehn Menschen verletzt worden, sagte ein Polizeisprecher der Deutschen Presse-Agentur nach dem Vorfall vom Montagmittag. Bestätigen konnte er diese Zahl zunächst nicht. Der Fahrer sei festgenommen worden, weitere Verdächtige gebe es nicht, sagte der Sprecher. In Toronto hatten sich am Sonntag und Montag die Außenminister der G7-Staaten versammelt.mehr...