Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Borussia Dortmund verabschiedet ehemaligen Profi Marc Bartra

Dortmund. Fußball-Bundesligist Borussia Dortmund hat vor dem Europa-League-Spiel am Donnerstag gegen den FC Salzburg seinen ehemaligen Profi Marc Bartra verabschiedet. Der 27 Jahre alte Spanier war in der Winterpause zu Betis Sevilla in seine Heimat zurückgewechselt. Von BVB-Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke bekam Bartra zwölf Minuten vor dem Anpfiff einen Blumenstrauß in Gelb und Schwarz überreicht. Die Zuschauer feierten Bartra mit „Wir sind alle Dortmunder Jungs“.

Borussia Dortmund verabschiedet ehemaligen Profi Marc Bartra

Dortmunds Spieler Marc Bartra winkt in die Menge. Foto: Bernd Thissen

Bartra war im Sommer 2016 vom FC Barcelona zum BVB gekommen. Für die Borussia bestritt er 51 Partien, darunter auch das Finale im DFB-Pokal 2017 gegen Eintracht Frankfurt (2:1). Dabei war er eine Viertelstunde vor Schluss eingewechselt worden und spielte mit einer Schiene an der rechten Hand, nachdem er beim Anschlag auf den BVB-Mannschaftsbus am 11. April durch einen Bombensplitter verletzt worden war.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

NRW

Kommunen rufen Fördergelder für Breitband-Ausbau kaum ab

Berlin/Düsseldorf. Die Fördergelder des Bundes für den Ausbau von schnellem Internet werden von den Städten und Gemeinden in Nordrhein-Westfalen nur sehr schleppend abgerufen. Von zugesagten Bundesmitteln in Höhe von insgesamt rund 486 Millionen Euro seien erst gut 1,7 Millionen Euro abgerufen worden. Das geht aus der Antwort der Bundesregierung auf eine Kleine Anfrage der Grünen-Bundestagsfraktion hervor, die der Deutschen Presse-Agentur vorliegt. Keine Baumaßnahme habe bisher wirklich begonnen, allenfalls seien Mittel für Beratungsleistungen genutzt worden.mehr...

NRW

Ätzende Spuren: Wildgänse machen Städten in NRW zu schaffen

Köln/Düsseldorf. Städte in Nordrhein-Westfalen haben ein immer größer werdendes Problem mit Wildgänsen in ihren Parks. Mehrere Kommunen beklagen, dass die Tiere viel Kot hinterlassen, andere Arten verdrängen oder sogar den Verkehr behindern. Das ergab eine Umfrage der Deutschen Presse-Agentur.mehr...

NRW

Spurwechsel löst Unfall mit sechs Verletzten in Münster aus

Münster. Bei einem Autounfall in Münster sind sechs Menschen verletzt worden. Wie die Polizei mitteilte, fuhren am Freitagabend beim Spurwechsel zwei Wagen ineinander. Der 21 Jahre alte Verursacher des Unfalls wurde schwer verletzt ins Krankenhaus gebracht. Die anderen Insassen erlitten leichte Verletzungen.mehr...

NRW

Tag der offenen Klöster: Keine Angst vor lebenslänglich?

Düsseldorf. In NRW machen Ordensgemeinschaften in Zeiten großer Nachwuchsprobleme zunehmend auf das Leben im Kloster aufmerksam - etwa am „Tag der offenen Klöster“ diesen Samstag oder durch singende Mönche und „Ora et Labora Wochen“.mehr...

NRW

Tag der Wanderfische auch in Nordrhein-Westfalen

Düsseldorf. Tausende Kilometer legen Wanderfische auf ihrem Weg durch die Flüsse zurück. In NRW kommen sie wieder häufiger ohne große Barrieren ans Ziel. Der Welt-Wanderfisch-Tag soll über die große Reise der Fische informieren.mehr...

NRW

BVB gegen Bayer: West-Duell um die Champions League

Dortmund. Am 31. Bundesliga-Spieltag treffen in Dortmund der BVB und West-Rivale Leverkusen aufeinander. Beide wollen in die Champions League - ein Sieg wäre ein großer Schritt Richtung Königsklasse.mehr...