Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Boston Tea Party Museum öffnet wieder

Boston (dpa/tmn) Das Boston Tea Party Museum öffnet ab dem 26. Juni wieder seine Pforten für Besucher. Sie erwartet darin eine interaktive Ausstellung mit Darstellern in historischen Kostümen, teilt das Massachusetts Office of Travel & Tourism mit.

Boston Tea Party Museum öffnet wieder

Nach mehr als einem Jahrzehnt öffnet nun wieder das Boston Tea Party Museum. Foto: bostonteapartyship.com

Das Museum war nach einem Blitzeinschlag mehr als ein Jahrzehnt geschlossen gewesen. Eine Eröffnungsgala ist für den 25. Juni geplant. Danach ist die Ausstellung täglich von 9.00 bis 17.00 Uhr für die Öffentlichkeit zugänglich. Eine Reservierung ist notwendig, da jedes Ticket für eine feste Eintrittszeit gilt.

Das Museum wurde 1973 gegründet und 2001 vom Blitz getroffen. Da gleichzeitig die gesamte Hafenfront von Boston umgebaut wurde, dauerte es bis zur Wiedereröffnung mehr als ein Jahrzehnt. Die Boston Tea Party gilt als eines der bedeutendsten Ereignisse der amerikanischen Geschichte. Als Höhepunkt eines Streits zwischen den 13 amerikanischen Kolonien und dem britischen Mutterland warfen als Indianer verkleidete Bostoner Bürger Ende 1773 drei Schiffsladungen Tee ins Hafenbecken. Parallel zum Museumsneubau werden die drei Schiffe im Hafenstädtchen Gloucester nachgebaut. Sie werden direkt nach ihrer Fertigstellung neben dem Museum zu sehen sein.

Museumsseite (engl.)

THEMEN

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Leben : Reisen

Veranstaltungstipps: Zeitreise, Japan-Pop und Eisklettern

Auch in der kalten Jahreszeit gibt es Spannendes zu entdecken. In Köln kann man mit einer Virtual-Reality-Brille in die Vergangenheit reisen, Japan- und Manga-Fans zieht es nach Bremen. Beim "Eis Total" können Besucher an vereisten Wasserfällen klettern.mehr...

Leben : Reisen

Der Weg ist das Ziel: Ein Fahrradtrip durchs südliche Afrika

Hobas (dpa/tmn) Die karge Schönheit des Grenzgebiets zwischen Namibia und Südafrika im "/Ai/Ais-Richtersveld Transfrontier Park" erschließt sich nicht auf den ersten Blick - auf einer sechstägigen Radtour bei Vollmond aber ganz sicher. Eine Reise im Rhythmus der Wüste.mehr...

Leben : Reisen

Im Harz sollen überflüssige Wanderwege verschwinden

Clausthal-Zellerfeld (dpa) Im Harz ist im Lauf der Jahrzehnte ein Netz von Wanderwegen mit einer Gesamtlänge von rund 10 000 Kilometern entstanden. Weil viele Pfade kaum genutzt werden und der Unterhaltungsaufwand hoch ist, soll das Wege-Netz jetzt ausgedünnt werden.mehr...

Leben : Reisen

Grenzenlose Urlaubserlebnisse rund um Zittau

Zittau (dpa/tmn) Zittau liegt im Dreiländereck, Polen und Tschechien liegen gleich nebenan. So hat sich im südöstlichsten Zipfel der Republik ein grenzübergreifender Tourismus entwickelt - mit Geschichte, Theater, Sportevents und schönster Mittelgebirgsnatur für Erholungssuchende.mehr...

Leben : Reisen

Kroatische Ferieninsel Hvar bestraft unangemessene Kleidung

Zagreb (dpa/tmn) Die kroatische Insel Hvar lädt dazu ein, nach dem Strandbesuch noch einen Bummel durch eine ihrer historischen Städte zu machen. Doch behalten Urlauber dabei ihre Badekleidung an, könnte das für sie teuer werden.mehr...

Leben : Reisen

Fachwerk und Heavy Metal: Das mittelalterliche Dinkelsbühl

Dinkelsbühl (dpa/tmn) Fachwerk, Heavy Metal und eine bewegte Geschichte: Dinkelsbühl ist ein kleiner Ort in Mittelfranken mit bestens erhaltenem Stadtkern aus dem Mittelalter. Für die heutige Bekanntheit der Stadt sorgte ein kleine Gruppe Maler.mehr...