Diese Website speichert Cookies auf Ihrem Computer. Diese Cookies werden verwendet, um Ihre Website zu optimieren und Ihnen einen persönlich auf Sie zugeschnittenen Service bereitstellen zu können, sowohl auf dieser Website als auch auf anderen Medienkanälen. Mehr erfahren über die von uns eingesetzten Cookies finden Sie in unserer Datenschutzrichtlinie
Anzeige

Brand am Großmarkt

Der Brand einer 800 Quadratmeter großen Lagerhalle in der Nähe des Dortmunder Großmarktes verursachte dicke Rauchwolken über der östlichen Dortmunder Innenstadt.

/
Aufgrund des Rauches und der starken Hitze konnte die Feuerwehr nicht in den Keller der Halle vordringen.
Aufgrund des Rauches und der starken Hitze konnte die Feuerwehr nicht in den Keller der Halle vordringen.

Foto: Foltynowicz

"Schlauchbrücke" am Heiligen Weg: Die Feuerwehr musste über eine 300 Meter lange Strecke die Wasserversorgung sicherstellen.
"Schlauchbrücke" am Heiligen Weg: Die Feuerwehr musste über eine 300 Meter lange Strecke die Wasserversorgung sicherstellen.

Foto: Peter Bandermann

Foto: Peter Bandermann

Die Feuerwehr war auch mit Spezialfahrzeugen im Einsatz.
Die Feuerwehr war auch mit Spezialfahrzeugen im Einsatz.

Foto: Peter Bandermann

Die Feuerwehr war auch mit Spezialfahrzeugen im Einsatz.
Die Feuerwehr war auch mit Spezialfahrzeugen im Einsatz.

Foto: Peter Bandermann

Die Feuerwehr war auch mit Spezialfahrzeugen im Einsatz.
Die Feuerwehr war auch mit Spezialfahrzeugen im Einsatz.

Foto: Peter Bandermann

Auch am Tag drang Rauch aus dem Keller der 800 Quadratmeter großen Lagerhalle. Anwohner der östlichen Innenstadt mussten aus Sicherheitsgründen die Fenster verschlossen halten.
Auch am Tag drang Rauch aus dem Keller der 800 Quadratmeter großen Lagerhalle. Anwohner der östlichen Innenstadt mussten aus Sicherheitsgründen die Fenster verschlossen halten.

Foto: Peter Bandermann

Foto: Peter Bandermann

"Denkmal" auf dem Güterbahnhof: Ein Handfeuerlöscher steht auf einem Kamin.
"Denkmal" auf dem Güterbahnhof: Ein Handfeuerlöscher steht auf einem Kamin.

Foto: Peter Bandermann

Foto: Peter Bandermann

Auch am Tag drang Rauch aus dem Keller der 800 Quadratmeter großen Lagerhalle. Anwohner der östlichen Innenstadt mussten aus Sicherheitsgründen die Fenster verschlossen halten.
Auch am Tag drang Rauch aus dem Keller der 800 Quadratmeter großen Lagerhalle. Anwohner der östlichen Innenstadt mussten aus Sicherheitsgründen die Fenster verschlossen halten.

Foto: Peter Bandermann

Auch am Tag drang Rauch aus dem Keller der 800 Quadratmeter großen Lagerhalle. Anwohner der östlichen Innenstadt mussten aus Sicherheitsgründen die Fenster verschlossen halten.
Auch am Tag drang Rauch aus dem Keller der 800 Quadratmeter großen Lagerhalle. Anwohner der östlichen Innenstadt mussten aus Sicherheitsgründen die Fenster verschlossen halten.

Foto: Peter Bandermann

Foto: Peter Bandermann

Auch am Tag drang Rauch aus dem Keller der 800 Quadratmeter großen Lagerhalle. Anwohner der östlichen Innenstadt mussten aus Sicherheitsgründen die Fenster verschlossen halten.
Auch am Tag drang Rauch aus dem Keller der 800 Quadratmeter großen Lagerhalle. Anwohner der östlichen Innenstadt mussten aus Sicherheitsgründen die Fenster verschlossen halten.

Foto: Peter Bandermann

Die Feuerwehr war seit drei Uhr morgens im Einsatz. Der Einsatz dauerte bis zum Nachmittag. Anfangs waren über 100 Kräfte auf den Beinen.
Die Feuerwehr war seit drei Uhr morgens im Einsatz. Der Einsatz dauerte bis zum Nachmittag. Anfangs waren über 100 Kräfte auf den Beinen.

Foto: Peter Bandermann

Die Feuerwehr war seit drei Uhr morgens im Einsatz. Der Einsatz dauerte bis zum Nachmittag. Anfangs waren über 100 Kräfte auf den Beinen.
Die Feuerwehr war seit drei Uhr morgens im Einsatz. Der Einsatz dauerte bis zum Nachmittag. Anfangs waren über 100 Kräfte auf den Beinen.

Foto: Peter Bandermann

Die Feuerwehr war seit drei Uhr morgens im Einsatz. Der Einsatz dauerte bis zum Nachmittag. Anfangs waren über 100 Kräfte auf den Beinen.
Die Feuerwehr war seit drei Uhr morgens im Einsatz. Der Einsatz dauerte bis zum Nachmittag. Anfangs waren über 100 Kräfte auf den Beinen.

Foto: Peter Bandermann

Die Feuerwehr war seit drei Uhr morgens im Einsatz. Der Einsatz dauerte bis zum Nachmittag. Anfangs waren über 100 Kräfte auf den Beinen.
Die Feuerwehr war seit drei Uhr morgens im Einsatz. Der Einsatz dauerte bis zum Nachmittag. Anfangs waren über 100 Kräfte auf den Beinen.

Foto: Peter Bandermann

Die Feuerwehr war seit drei Uhr morgens im Einsatz. Der Einsatz dauerte bis zum Nachmittag. Anfangs waren über 100 Kräfte auf den Beinen.
Die Feuerwehr war seit drei Uhr morgens im Einsatz. Der Einsatz dauerte bis zum Nachmittag. Anfangs waren über 100 Kräfte auf den Beinen.

Foto: Peter Bandermann

Die Feuerwehr war seit drei Uhr morgens im Einsatz. Der Einsatz dauerte bis zum Nachmittag. Anfangs waren über 100 Kräfte auf den Beinen.
Die Feuerwehr war seit drei Uhr morgens im Einsatz. Der Einsatz dauerte bis zum Nachmittag. Anfangs waren über 100 Kräfte auf den Beinen.

Foto: Peter Bandermann

Die Feuerwehr war seit drei Uhr morgens im Einsatz. Der Einsatz dauerte bis zum Nachmittag. Anfangs waren über 100 Kräfte auf den Beinen.
Die Feuerwehr war seit drei Uhr morgens im Einsatz. Der Einsatz dauerte bis zum Nachmittag. Anfangs waren über 100 Kräfte auf den Beinen.

Foto: Peter Bandermann

Die Feuerwehr war seit drei Uhr morgens im Einsatz. Der Einsatz dauerte bis zum Nachmittag. Anfangs waren über 100 Kräfte auf den Beinen.
Die Feuerwehr war seit drei Uhr morgens im Einsatz. Der Einsatz dauerte bis zum Nachmittag. Anfangs waren über 100 Kräfte auf den Beinen.

Foto: Peter Bandermann

Die Feuerwehr war auch mit Spezialfahrzeugen im Einsatz. Die Feuerwehr war seit drei Uhr morgens im Einsatz. Der Einsatz dauerte bis zum Nachmittag. Anfangs waren über 100 Kräfte auf den Beinen.
Die Feuerwehr war auch mit Spezialfahrzeugen im Einsatz. Die Feuerwehr war seit drei Uhr morgens im Einsatz. Der Einsatz dauerte bis zum Nachmittag. Anfangs waren über 100 Kräfte auf den Beinen.

Foto: Peter Bandermann

Die Feuerwehr war seit drei Uhr morgens im Einsatz. Der Einsatz dauerte bis zum Nachmittag. Anfangs waren über 100 Kräfte auf den Beinen.
Die Feuerwehr war seit drei Uhr morgens im Einsatz. Der Einsatz dauerte bis zum Nachmittag. Anfangs waren über 100 Kräfte auf den Beinen.

Foto: Peter Bandermann

Die Feuerwehr war auch mit Spezialfahrzeugen im Einsatz. Die Feuerwehr war seit drei Uhr morgens im Einsatz. Der Einsatz dauerte bis zum Nachmittag. Anfangs waren über 100 Kräfte auf den Beinen.
Die Feuerwehr war auch mit Spezialfahrzeugen im Einsatz. Die Feuerwehr war seit drei Uhr morgens im Einsatz. Der Einsatz dauerte bis zum Nachmittag. Anfangs waren über 100 Kräfte auf den Beinen.

Foto: Peter Bandermann

Foto: Peter Bandermann

Auch am Tag drang Rauch aus dem Keller der 800 Quadratmeter großen Lagerhalle. Anwohner der östlichen Innenstadt mussten aus Sicherheitsgründen die Fenster verschlossen halten.
Auch am Tag drang Rauch aus dem Keller der 800 Quadratmeter großen Lagerhalle. Anwohner der östlichen Innenstadt mussten aus Sicherheitsgründen die Fenster verschlossen halten.

Foto: Peter Bandermann

Foto: Peter Bandermann

Foto: Peter Bandermann

Der ausrangierte Güterbahnhof ist Treffpunkt verschiedener Gruppierungen. Der Rettungsdienst fährt hier immer wieder Einsätze.
Der ausrangierte Güterbahnhof ist Treffpunkt verschiedener Gruppierungen. Der Rettungsdienst fährt hier immer wieder Einsätze.

Foto: Peter Bandermann

Der ausrangierte Güterbahnhof ist Treffpunkt verschiedener Gruppierungen. Der Rettungsdienst fährt hier immer wieder Einsätze.
Der ausrangierte Güterbahnhof ist Treffpunkt verschiedener Gruppierungen. Der Rettungsdienst fährt hier immer wieder Einsätze.

Foto: Peter Bandermann

Foto: Peter Bandermann

Die Feuerwehr war seit drei Uhr morgens im Einsatz. Der Einsatz dauerte bis zum Nachmittag. Anfangs waren über 100 Kräfte auf den Beinen.
Die Feuerwehr war seit drei Uhr morgens im Einsatz. Der Einsatz dauerte bis zum Nachmittag. Anfangs waren über 100 Kräfte auf den Beinen.

Foto: Peter Bandermann

Der Brandermittler der Kriminalpolizei war auf der Suche nach Spuren. Die Feuerwehr war seit drei Uhr morgens im Einsatz. Der Einsatz dauerte bis zum Nachmittag. Anfangs waren über 100 Kräfte auf den Beinen.
Der Brandermittler der Kriminalpolizei war auf der Suche nach Spuren. Die Feuerwehr war seit drei Uhr morgens im Einsatz. Der Einsatz dauerte bis zum Nachmittag. Anfangs waren über 100 Kräfte auf den Beinen.

Foto: Peter Bandermann

Foto: Peter Bandermann

Die Feuerwehr war seit drei Uhr morgens im Einsatz. Der Einsatz dauerte bis zum Nachmittag. Anfangs waren über 100 Kräfte auf den Beinen.
Die Feuerwehr war seit drei Uhr morgens im Einsatz. Der Einsatz dauerte bis zum Nachmittag. Anfangs waren über 100 Kräfte auf den Beinen.

Foto: Peter Bandermann

Der ausrangierte Güterbahnhof ist Treffpunkt verschiedener Gruppierungen. Der Rettungsdienst fährt hier immer wieder Einsätze.
Der ausrangierte Güterbahnhof ist Treffpunkt verschiedener Gruppierungen. Der Rettungsdienst fährt hier immer wieder Einsätze.

Foto: Peter Bandermann

Foto: Peter Bandermann

Auch am Tag drang Rauch aus dem Keller der 800 Quadratmeter großen Lagerhalle. Anwohner der östlichen Innenstadt mussten aus Sicherheitsgründen die Fenster verschlossen halten.
Auch am Tag drang Rauch aus dem Keller der 800 Quadratmeter großen Lagerhalle. Anwohner der östlichen Innenstadt mussten aus Sicherheitsgründen die Fenster verschlossen halten.

Foto: Peter Bandermann

Auch am Tag drang Rauch aus dem Keller der 800 Quadratmeter großen Lagerhalle. Anwohner der östlichen Innenstadt mussten aus Sicherheitsgründen die Fenster verschlossen halten.
Auch am Tag drang Rauch aus dem Keller der 800 Quadratmeter großen Lagerhalle. Anwohner der östlichen Innenstadt mussten aus Sicherheitsgründen die Fenster verschlossen halten.

Foto: Peter Bandermann

Der ausrangierte Güterbahnhof ist Treffpunkt verschiedener Gruppierungen. Der Rettungsdienst fährt hier immer wieder Einsätze.
Der ausrangierte Güterbahnhof ist Treffpunkt verschiedener Gruppierungen. Der Rettungsdienst fährt hier immer wieder Einsätze.

Foto: Peter Bandermann

Der ausrangierte Güterbahnhof ist Treffpunkt verschiedener Gruppierungen. Der Rettungsdienst fährt hier immer wieder Einsätze.
Der ausrangierte Güterbahnhof ist Treffpunkt verschiedener Gruppierungen. Der Rettungsdienst fährt hier immer wieder Einsätze.

Foto: Peter Bandermann

Der ausrangierte Güterbahnhof ist Treffpunkt verschiedener Gruppierungen. Der Rettungsdienst fährt hier immer wieder Einsätze.
Der ausrangierte Güterbahnhof ist Treffpunkt verschiedener Gruppierungen. Der Rettungsdienst fährt hier immer wieder Einsätze.

Foto: Peter Bandermann

Der ausrangierte Güterbahnhof ist Treffpunkt verschiedener Gruppierungen. Der Rettungsdienst fährt hier immer wieder Einsätze.
Der ausrangierte Güterbahnhof ist Treffpunkt verschiedener Gruppierungen. Der Rettungsdienst fährt hier immer wieder Einsätze.

Foto: Peter Bandermann

Auch am Tag drang Rauch aus dem Keller der 800 Quadratmeter großen Lagerhalle. Anwohner der östlichen Innenstadt mussten aus Sicherheitsgründen die Fenster verschlossen halten.
Auch am Tag drang Rauch aus dem Keller der 800 Quadratmeter großen Lagerhalle. Anwohner der östlichen Innenstadt mussten aus Sicherheitsgründen die Fenster verschlossen halten.

Foto: Peter Bandermann

Foto: Peter Bandermann

Der ausrangierte Güterbahnhof ist Treffpunkt verschiedener Gruppierungen. Der Rettungsdienst fährt hier immer wieder Einsätze.
Der ausrangierte Güterbahnhof ist Treffpunkt verschiedener Gruppierungen. Der Rettungsdienst fährt hier immer wieder Einsätze.

Foto: Peter Bandermann

Der ausrangierte Güterbahnhof ist Treffpunkt verschiedener Gruppierungen. Der Rettungsdienst fährt hier immer wieder Einsätze.
Der ausrangierte Güterbahnhof ist Treffpunkt verschiedener Gruppierungen. Der Rettungsdienst fährt hier immer wieder Einsätze.

Foto: Peter Bandermann

Der ausrangierte Güterbahnhof ist Treffpunkt verschiedener Gruppierungen. Der Rettungsdienst fährt hier immer wieder Einsätze.
Der ausrangierte Güterbahnhof ist Treffpunkt verschiedener Gruppierungen. Der Rettungsdienst fährt hier immer wieder Einsätze.

Foto: Peter Bandermann

Der ausrangierte Güterbahnhof ist Treffpunkt verschiedener Gruppierungen. Der Rettungsdienst fährt hier immer wieder Einsätze.
Der ausrangierte Güterbahnhof ist Treffpunkt verschiedener Gruppierungen. Der Rettungsdienst fährt hier immer wieder Einsätze.

Foto: Peter Bandermann

Die Feuerwehr war seit drei Uhr morgens im Einsatz. Der Einsatz dauerte bis zum Nachmittag. Anfangs waren über 100 Kräfte auf den Beinen.
Die Feuerwehr war seit drei Uhr morgens im Einsatz. Der Einsatz dauerte bis zum Nachmittag. Anfangs waren über 100 Kräfte auf den Beinen.

Foto: Peter Bandermann

Foto: Peter Bandermann

Der ausrangierte Güterbahnhof ist Treffpunkt verschiedener Gruppierungen. Der Rettungsdienst fährt hier immer wieder Einsätze.
Der ausrangierte Güterbahnhof ist Treffpunkt verschiedener Gruppierungen. Der Rettungsdienst fährt hier immer wieder Einsätze.

Foto: Peter Bandermann

Die Feuerwehr war auch mit Spezialfahrzeugen im Einsatz. Die Feuerwehr war seit drei Uhr morgens im Einsatz. Der Einsatz dauerte bis zum Nachmittag. Anfangs waren über 100 Kräfte auf den Beinen.
Die Feuerwehr war auch mit Spezialfahrzeugen im Einsatz. Die Feuerwehr war seit drei Uhr morgens im Einsatz. Der Einsatz dauerte bis zum Nachmittag. Anfangs waren über 100 Kräfte auf den Beinen.

Foto: Peter Bandermann

Die Feuerwehr war auch mit Spezialfahrzeugen im Einsatz.
Die Feuerwehr war auch mit Spezialfahrzeugen im Einsatz.

Foto: Peter Bandermann

Großeinsatz der Feuerwehr auf dem ausrangierten Güterbahnhof am Dortmunder Großmarkt.
Großeinsatz der Feuerwehr auf dem ausrangierten Güterbahnhof am Dortmunder Großmarkt.

Foto: Peter Bandermann

Das Technische Hilfswerk setzte eine Radlader ein, um für die Feuerwehr einen Zugang zum Feuer im Keller zu verschaffen.
Das Technische Hilfswerk setzte eine Radlader ein, um für die Feuerwehr einen Zugang zum Feuer im Keller zu verschaffen.

Foto: Peter Bandermann

Das Technische Hilfswerk setzte eine Radlader ein, um für die Feuerwehr einen Zugang zum Feuer im Keller zu verschaffen.
Das Technische Hilfswerk setzte eine Radlader ein, um für die Feuerwehr einen Zugang zum Feuer im Keller zu verschaffen.

Foto: Peter Bandermann

Das Technische Hilfswerk setzte eine Radlader ein, um für die Feuerwehr einen Zugang zum Feuer im Keller zu verschaffen.
Das Technische Hilfswerk setzte eine Radlader ein, um für die Feuerwehr einen Zugang zum Feuer im Keller zu verschaffen.

Foto: Peter Bandermann

Der Brandermittler der Kriminalpolizei war auf der Suche nach Spuren.
Der Brandermittler der Kriminalpolizei war auf der Suche nach Spuren.

Foto: Peter Bandermann

Der Brandermittler der Kriminalpolizei war auf der Suche nach Spuren.
Der Brandermittler der Kriminalpolizei war auf der Suche nach Spuren.

Foto: Peter Bandermann

Der Brandermittler der Kriminalpolizei war auf der Suche nach Spuren.
Der Brandermittler der Kriminalpolizei war auf der Suche nach Spuren.

Foto: Peter Bandermann

Auch am Tag drang Rauch aus dem Keller der 800 Quadratmeter großen Lagerhalle. Anwohner der östlichen Innenstadt mussten aus Sicherheitsgründen die Fenster verschlossen halten.
Auch am Tag drang Rauch aus dem Keller der 800 Quadratmeter großen Lagerhalle. Anwohner der östlichen Innenstadt mussten aus Sicherheitsgründen die Fenster verschlossen halten.

Foto: Peter Bandermann

Auch am Tag drang Rauch aus dem Keller der 800 Quadratmeter großen Lagerhalle. Anwohner der östlichen Innenstadt mussten aus Sicherheitsgründen die Fenster verschlossen halten.
Auch am Tag drang Rauch aus dem Keller der 800 Quadratmeter großen Lagerhalle. Anwohner der östlichen Innenstadt mussten aus Sicherheitsgründen die Fenster verschlossen halten.

Foto: Peter Bandermann

Foto: Peter Bandermann

Die Feuerwehr war auch mit Spezialfahrzeugen im Einsatz.
Die Feuerwehr war auch mit Spezialfahrzeugen im Einsatz.

Foto: Peter Bandermann

In diesem LKW ist eine Leitstelle eingerichtet, in der die Feuerwehr dieEinsatzabläufe koordiniert.
In diesem LKW ist eine Leitstelle eingerichtet, in der die Feuerwehr dieEinsatzabläufe koordiniert.

Foto: Peter Bandermann

Der ausrangierte Güterbahnhof ist Treffpunkt verschiedener Gruppierungen. Der Rettungsdienst fährt hier immer wieder Einsätze.
Der ausrangierte Güterbahnhof ist Treffpunkt verschiedener Gruppierungen. Der Rettungsdienst fährt hier immer wieder Einsätze.

Foto: Peter Bandermann

Der ausrangierte Güterbahnhof ist Treffpunkt verschiedener Gruppierungen. Der Rettungsdienst fährt hier immer wieder Einsätze.
Der ausrangierte Güterbahnhof ist Treffpunkt verschiedener Gruppierungen. Der Rettungsdienst fährt hier immer wieder Einsätze.

Foto: Peter Bandermann

Das Technische Hilfswerk setzte eine Radlader ein, um für die Feuerwehr einen Zugang zum Feuer im Keller zu verschaffen.
Das Technische Hilfswerk setzte eine Radlader ein, um für die Feuerwehr einen Zugang zum Feuer im Keller zu verschaffen.

Foto: Peter Bandermann

Auch am Tag drang Rauch aus dem Keller der 800 Quadratmeter großen Lagerhalle. Anwohner der östlichen Innenstadt mussten aus Sicherheitsgründen die Fenster verschlossen halten.
Auch am Tag drang Rauch aus dem Keller der 800 Quadratmeter großen Lagerhalle. Anwohner der östlichen Innenstadt mussten aus Sicherheitsgründen die Fenster verschlossen halten.

Foto: Peter Bandermann

Auch am Tag drang Rauch aus dem Keller der 800 Quadratmeter großen Lagerhalle. Anwohner der östlichen Innenstadt mussten aus Sicherheitsgründen die Fenster verschlossen halten.
Auch am Tag drang Rauch aus dem Keller der 800 Quadratmeter großen Lagerhalle. Anwohner der östlichen Innenstadt mussten aus Sicherheitsgründen die Fenster verschlossen halten.

Foto: Peter Bandermann

Das Technische Hilfswerk setzte eine Radlader ein, um für die Feuerwehr einen Zugang zum Feuer im Keller zu verschaffen.
Das Technische Hilfswerk setzte eine Radlader ein, um für die Feuerwehr einen Zugang zum Feuer im Keller zu verschaffen.

Foto: Peter Bandermann

Das Technische Hilfswerk setzte eine Radlader ein, um für die Feuerwehr einen Zugang zum Feuer im Keller zu verschaffen.
Das Technische Hilfswerk setzte eine Radlader ein, um für die Feuerwehr einen Zugang zum Feuer im Keller zu verschaffen.

Foto: Peter Bandermann

Das Technische Hilfswerk setzte eine Radlader ein, um für die Feuerwehr einen Zugang zum Feuer im Keller zu verschaffen.
Das Technische Hilfswerk setzte eine Radlader ein, um für die Feuerwehr einen Zugang zum Feuer im Keller zu verschaffen.

Foto: Peter Bandermann

Das Technische Hilfswerk setzte eine Radlader ein, um für die Feuerwehr einen Zugang zum Feuer im Keller zu verschaffen.
Das Technische Hilfswerk setzte eine Radlader ein, um für die Feuerwehr einen Zugang zum Feuer im Keller zu verschaffen.

Foto: Peter Bandermann

Das Technische Hilfswerk setzte eine Radlader ein, um für die Feuerwehr einen Zugang zum Feuer im Keller zu verschaffen.
Das Technische Hilfswerk setzte eine Radlader ein, um für die Feuerwehr einen Zugang zum Feuer im Keller zu verschaffen.

Foto: Peter Bandermann

Das Technische Hilfswerk setzte eine Radlader ein, um für die Feuerwehr einen Zugang zum Feuer im Keller zu verschaffen. Auch am Tag drang Rauch aus dem Keller der 800 Quadratmeter großen Lagerhalle. Anwohner der östlichen Innenstadt mussten aus Sicherheitsgründen die Fenster verschlossen halten.
Das Technische Hilfswerk setzte eine Radlader ein, um für die Feuerwehr einen Zugang zum Feuer im Keller zu verschaffen. Auch am Tag drang Rauch aus dem Keller der 800 Quadratmeter großen Lagerhalle. Anwohner der östlichen Innenstadt mussten aus Sicherheitsgründen die Fenster verschlossen halten.

Foto: Peter Bandermann

Foto: Peter Bandermann

Das Technische Hilfswerk setzte eine Radlader ein, um für die Feuerwehr einen Zugang zum Feuer im Keller zu verschaffen.
Das Technische Hilfswerk setzte eine Radlader ein, um für die Feuerwehr einen Zugang zum Feuer im Keller zu verschaffen.

Foto: Peter Bandermann

Foto: Peter Bandermann

In der leer stehenden Halle brach gegen 3 Uhr in der Nacht das Feuer aus.
In der leer stehenden Halle brach gegen 3 Uhr in der Nacht das Feuer aus.

Foto: Foltynowicz

Dicke Rauchwolken zogen über die östliche Innenstadt.
Dicke Rauchwolken zogen über die östliche Innenstadt.

Foto: Foltynowicz

Für die Löscharbeiten wurden mehrere Straßen gesperrt.
Für die Löscharbeiten wurden mehrere Straßen gesperrt.

Foto: Foltynowicz

Für die Löscharbeiten wurden mehrere Straßen gesperrt.
Für die Löscharbeiten wurden mehrere Straßen gesperrt.

Foto: Foltynowicz

Anwohner sollten Fenster und Türen geschlossen halten.
Anwohner sollten Fenster und Türen geschlossen halten.

Foto: Foltynowicz

Die Feuerwehr war mit rund 100 Einsatzkräften vor Ort.
Die Feuerwehr war mit rund 100 Einsatzkräften vor Ort.

Foto: Foltynowicz

Brand am Großmarkt.
Brand am Großmarkt.

Foto: Foltynowicz

Aufgrund des Rauches und der starken Hitze konnte die Feuerwehr nicht in den Keller der Halle vordringen.
Aufgrund des Rauches und der starken Hitze konnte die Feuerwehr nicht in den Keller der Halle vordringen.

Foto: Foltynowicz

Aufgrund des Rauches und der starken Hitze konnte die Feuerwehr nicht in den Keller der Halle vordringen.
Aufgrund des Rauches und der starken Hitze konnte die Feuerwehr nicht in den Keller der Halle vordringen.

Foto: Foltynowicz