Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Brand im Patientenzimmer - Polizei ermittelt

Landeskrankenhaus Aplerbeck

68 Einsatzkräfte der Feuerwehr rückten am Freitagnachmittag zum Landeskrankenhaus in Aplerbeck aus. Dort war in einem Patientenzimmer aus bislang nicht geklärter Ursache Wäsche in Brand geraten. Jetzt ermittelt die Polizei.

APLERBECK

von Ruhr Nachrichten

, 22.06.2012

Die Feuerwehr wurde um 14.41 Uhr durch eine automatische Brandmeldeanlage zum Krankenhaus an der Marsbruchstraße 179 gerufen. Im Erdgeschoss eines dreigeschossigen Pflegeheims war in einem Patientenzimmer unter dem Waschbecken Wäsche in Brand geraten. Die Ursache dafür ist bisher nicht bekannt.

Bei Eintreffen der Feuerwehr waren das Zimmer sowie das Treppenhaus bereits stark verraucht. Eine 70-jährige Frau war deshalb noch vor Eintreffen der Feuerwehr ins Freie gebracht und dem Rettungsdienst übergeben worden. Sie wurde in ein Dortmunder Krankenhaus eingeliefert.Etwa 30 weitere Personen konnten in Ihren Zimmern im ersten Obergeschoss bleiben. Für sie bestand nach Angaben der Feuerwehr keine weitere Gefahr. Nachdem das Feuer gelöscht wurde, war eine umfangreiche Belüftung des Gebäudes notwendig.  Die Feuerwehr setzte zur Bekämpfung des Feuers etwa 68 Einsatzkräfte ein. Die Brandursache sowie der bei dem Feuer entstandene Sachschaden wird jetzt von der Polizei ermittelt. 

Schlagworte: