Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Brand in Opelwerk II: keine Verletzten

Bei Abrissarbeiten

Im Opelwerk II in Bochum-Langendreer hat es am Dienstagmorgen gebrannt. Gegen 10.30 Uhr war dort in einer Lüftungsanlage ein Feuer ausgebrochen. Niemand wurde verletzt. Das Feuer war durch eine Funkenübertragung ausgelöst worden.

LANGENDREER

, 04.11.2014

Im Opelwerk II, das derzeit abgerissen wird, kam es am Dienstagmorgen gegen 10.30 Uhr zu einem Brand in einem Lüftungsraum auf einem Hallendach. Das Feuer sei ausgebrochen, weil durch Brennarbeiten Funken übertragen wurden, so Kurt Chlench, Pressesprecher der Feuerwehr.

Mitarbeiter des Abrissunternehmens hatten das Feuer in einem Lüftungsraum, der komplett in Flammen stand, entdeckt und die Werkfeuerwehr von Opel benachrichtigt. "Die Mitarbeiter konnten sich schnell in Sicherheit bringen. Niemand wurde verletzt", sagte Chlench.  Aufgrund der schwierigen Zugangsmöglichkeit unterstützte die Feuerwehr Bochum mit insgesamt 38 Einsatzkräften von Berufs- und Freiwilliger Feuerwehr die Werkfeuerwehr. Der Brand wurde durch sechs Trupps unter Atemschutzgeräten mit zwei Strahlrohren schnell unter Kontrolle gebracht. Die Nachlösch- und Lüftungsarbeiten zogen sich bis 13.10 Uhr hin.