Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Brasilianischer Torwart Júlio César beendet Profikarriere

Rio de Janeiro. Er galt als einer der besten Torhüter der Welt, kassierte im Halbfinale bei der WM 2014 gegen Deutschland aber trotzdem sieben Tore: Jetzt hat der brasilianische Torwart Júlio César seine Fußballkarriere beendet.

Brasilianischer Torwart Júlio César beendet Profikarriere

Beendet mit 38 Jahren seine Profikarriere: Júlio César. Foto: Cesare Abbate/ANSA

Sein letztes Spiel gewann er mit seinem Club Flamengo im Maracaná-Stadion in Rio de Janeiro mit 2:0 gegen América aus Minas Gerais. Nach dem Abpfiff wurde der 38-Jährige von seinen Mannschaftskameraden auf Schultern getragen und von den Fans auf den Tribünen gefeiert.

César gewann 2010 mit Inter Mailand die Champions League. Während seiner Zeit in Italien galt er neben Iker Casillas und Gianluigi Buffon als einer der besten Torhüter der Welt. Für die brasilianische Nationalmannschaft nahm er an drei Weltmeisterschaften teil.

Bei der WM 2014 in Brasilien erlebte César den wohl schwärzesten Moment in seiner Profikarriere. Im Halbfinale fertigte die deutsche Fußballnationalmannschaft die mit großen Erwartungen ins Turnier gegangenen Gastgeber mit 7:1 ab. „Wenn ich einmal sterbe, wird es in den Nachrichten heißen: Júlio César ist tot - der Torwart des 1:7“, sagte er in der vergangenen Woche.

THEMEN

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Auslandsfußball

Schweinsteiger verliert mit Chicago gegen Houston

Chicago. Fußball-Weltmeister Bastian Schweinsteiger hat mit Chicago Fire in der nordamerikanischen MLS eine weitere Niederlage kassiert. Das Team aus Illinois verlor vor heimischer Kulisse gegen Houston Dynamo 2:3 (2:1).mehr...

Auslandsfußball

Inter Mailand qualifiziert sich noch für Champions League

Rom. Am letzten Spieltag der italienischen Serie A hat Inter Mailand noch das Ticket für die Fußball-Champions-League gelöst. Das Team von Trainer Luciano Spaletti siegte im direkten Duell bei Lazio Rom mit 3:2 (1:2) und schob sich damit in der Abschlusstabelle auf Rang vier vor.mehr...

Auslandsfußball

Barcelona siegt bei Iniesta-Abschied gegen Real Sociedad

Barcelona. Der spanische Fußball-Meister FC Barcelona hat seinem Mittelfeld-Strategen Andres Iniesta einen positiven Abschied beschert. Im letzten Heimspiel der Saison siegte die Mannschaft von Trainer Ernesto Valverde in der spanischen Liga gegen Real Sociedad mit 1:0 (0:0).mehr...

Auslandsfußball

Tuchel will Neuanfang bei PSG - Keine Angst vor Stars

Paris. Thomas Tuchel gibt sich als neuer Coach in Paris euphorisch. Der Ex-Dortmunder will dem teuren Starensemble um Neymar einen neuen Mannschaftsgeist geben. Und einen großen Spieler kann er sich nur in Italien vorstellen.mehr...

Auslandsfußball

Viktoria Pilsen vorzeitig tschechischer Fußballmeister

Pilsen. Viktoria Pilsen ist zum fünften Mal tschechischer Fußball-Meister. Mit einem 2:1-Heimsieg gegen FK Teplice sicherten sich die Pilsener am Pfingstsamstag vorzeitig den Titel. Titelverteidiger Slavia Prag verlor gegen Jablonec 1:3 und liegt nun sieben Punkte zurück.mehr...

Auslandsfußball

FA-Cup-Sieg mit Chelsea: Der große Abend des Antonio Rüdiger

London. Der deutsche Nationalspieler Rüdiger war beim 1:0-Pokalsieg seines FC Chelsea gegen Manchester United bester Spieler. Trainer Conte muss bei den Londonern trotz des Erfolgs um seinen Job bangen.mehr...