Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Bremer Literaturpreis für Thomas Lehr

Bremen. Der Bremer Literaturpreis ist einer der ältesten und bedeutendsten Literaturpreise der Bundesrepublik und wurde erstmals 1954 vergeben. Die Preisverleihung ist für den 29. Januar 2018 im Bremer Rathaus geplant.

Bremer Literaturpreis für Thomas Lehr

Thomas Lehr wird mit dem Bremer Literaturpreis ausgezeichnet. Foto: Arne Dedert Foto: Arne Dedert/dpa

Der Schriftsteller Thomas Lehr erhält den mit 25 000 Euro dotierten Bremer Literaturpreis 2018. Der 1957 in Speyer geborene Autor wird für seinen Roman „Schlafende Sonne“ (Hanser Verlag) ausgezeichnet.

Lehr erhelle seine Figuren mit „großer erzählerischer Kraft und sprachlichem Wagemut“ und begleite sie durch die Katastrophenlandschaften des zwanzigsten Jahrhunderts, teilte die Jury am Samstag zur Begründung mit. Der Preis wird von der Rudolf-Alexander-Schröder-Stiftung des Bremer Senats vergeben.

Den in diesem Rahmen verliehenen mit 6000 Euro dotierten Förderpreis der Öffentlichen Versicherung Bremen (ÖVB) erhält die 1984 in Salzburg geborene Laura Freudenthaler für ihren Debüt-Roman „Die Königin schweigt“ (Literaturverlag Droschl). Die Autorin zeichne ein eindringliches Porträt einer Generation, die ein scheinbar unspektakuläres Dasein führte, im dem sich aber tatsächlich große Geschichte verberge, hieß es in der Jury-Begründung.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Kultur

Joaquin Phoenix begeistert in Künstlerporträt

Berlin. Gus van Sant ist zum vierten Mal mit einem Film im Berlinale-Wettbewerb. Sein Hauptdarsteller Joaquin Phoenix wird bereits als heißer Kandidat auf eine Bären-Trophäe gehandelt.mehr...

Kultur

ESC-Vorentscheid: Wer singt den Song für Lissabon?

Berlin. Am Donnerstag gilt es: Beim Vorentscheid für den ESC entscheidet sich, wer für Deutschland am 12. Mai in Lissabon antreten wird. In Berlin stellten die Teilnehmer nun schon mal ihre Songs vor.mehr...

Kultur

Kirsten Boie und der Sommer in Sommerby

Hamburg. Die Liste ihrer Bücher ist lang und bunt gemischt: Kirsten Boie hat Geschichten vom Bilderbuch bis zum Jugendroman zu Papier gebracht. Viele entstanden in einer Gegend im Norden, der sie, wie sie sagt, schon lange mal ein eigenes Buch schuldig gewesen ist. Bis jetzt.mehr...

Kultur

Die Berlinale ehrt Willem Dafoe

Berlin. Er kann von ganz böse bis sehr lieb: Willem Dafoe beherrscht als Schauspieler eine Bandbreite wie wenige in Hollywood. Die Berlinale ehrt den US-Amerikaner jetzt für sein Lebenswerk.mehr...

Kultur

Guter Jahrgang - Starke Kandidaten im Bären-Rennen

Berlin. Die Berlinale versteht sich seit jeher als politisches Festival. Im diesjährigen Wettbewerbsprogramm erzählen auch persönliche Schicksale viel von Politik.mehr...

Kultur

Britische Schauspielerinnen protestieren gegen Ausbeutung

London. Fast 200 britische und irische Schauspielerinnen machen sich gegen sexuelle Übergriffe und ungleiche Bezahlung stark.Sie werben um Spenden für eine neue Initiative in Großbritannien, die Frauen unterstützen soll.mehr...