Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Britischer Geheimdienst warnt vor Cyber-Attacken

London (dpa) Der britische Inlandsgeheimdienst MI5 sieht sowohl die Industrie als auch Regierungen einer enormen Flut von gefährlichen Cyber-Attacken gegenüber.

Britischer Geheimdienst warnt vor Cyber-Attacken

Sowohl die Industrie als auch Regierungen stehen einer enormen Flut von gefährlichen Cyber-Attacken gegenüber. Foto: Oliver Berg/Archiv

«Schwachstellen im Internet werden aggressiv ausgenutzt, und zwar nicht nur von Kriminellen, sondern auch von Staaten», sagte MI5-Chef Jonathan Evans in einer seltenen öffentlichen Rede am Montagabend. «Das Ausmaß dessen, was da vor sich geht, ist erstaunlich.» Bedroht seien die Sicherheit von Informationen der britischen Regierung, aber auch von Unternehmen und akademischen Institutionen.

Sowohl die Spionage als auch die Kriminalität über das Internet hätten «industrielles Ausmaß» erreicht, erklärte Evans. Der MI5 arbeite gegen Tausende Menschen, die sowohl hinter der staatlich finanzierten Spionage, als auch der organisierten Cyber-Kriminalität steckten. «Nicht nur stehen unsere Regierungsgeheimnisse auf dem Spiel, sondern auch die Sicherheit unserer Infrastruktur und unser geistiges Eigentum, das unseren künftigen Wohlstand bestimmt.»

Zur Sicherheit bei den Olympischen Spielen zeigte sich Evans zuversichtlich. Das Großereignis sei zwar für Terroristen ein interessantes Ziel - man sei aber bestens vorbereitet. Er warnte jedoch, dass es «garantierte Sicherheit» nie gebe.

MI5

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Politik

Digitalpionier Estland hat EU-Ratsvorsitz übernommen

Tallinn (dpa) Eigentlich hätte Großbritannien in der zweiten Jahreshälfte den Ratsvorsitz in der EU gehabt. Doch dann kam der Brexit. Nun übernimmt Estland die Aufgabe. Vor allem der digitale Fortschritt ist den Balten wichtig.mehr...

Politik

Streit zwischen Beck und "Spiegel" geht zum EuGH

Karlsruhe (dpa) Fällt ein im Internet verlinkter Text unter das Zitatrecht der Presse? In einem Prozess zwischen dem Grünen-Politiker Volker Beck und "Spiegel Online" geht es um grundsätzliche Fragen. Der BGH reicht einige davon jetzt an den Europäischen Gerichtshof weiter.mehr...

Politik

Vermisste 16-Jährige aus Sachsen im Irak identifiziert

Pulsnitz (dpa) In der einstigen IS-Hochburg Mossul haben Spezialeinheiten auch bewaffnete Ausländerinnen gefasst. Nach Berichten über die Festnahme einer 16-Jährigen aus Sachsen wurde die Deutsche nun identifiziert. Zu den genauen Umständen äußert sich die Staatsanwaltschaft Dresden aber noch nicht.mehr...

Politik

Linkes Zentrum Rote Flora nach Krawallen in der Kritik

Hamburg/Berlin (dpa) Der Druck wächst: Nach Forderungen aus der Politik wollen nun auch viele Hamburger Bürger ein Ende der Roten Flora. Im Internet gibt es Petitionen, die eine neue Verwendung des Grundstücks verlangen.mehr...

Politik

Verfassungsschutz: Immer mehr gewaltbereite Extremisten

Berlin (dpa) Rechts, links, bei Ausländern, im Internet und auf der Straße: Überall nimmt laut Innenminister Thomas de Maizière die Intensität der Auseinandersetzung zu. Ist die Stabilität des Staates in Gefahr?mehr...

Politik

Bundesweit Razzien wegen Hasskriminalität im Netz

Wiesbaden (dpa) Wer im Internet hetzt und Hass sät, soll nicht ungeschoren davon kommen. Mit einer bundesweiten Aktion will die Polizei vor den Konsequenzen warnen und potenzielle Täter abschrecken.mehr...