Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Browser per Gesten steuern: So geht's mit Windows 10

Auch Windows 10 lässt sich mit Wischgesten steuern. Vorausgesetzung ist allerdings, dass das Windows-Gerät über ein Präzisions-Touchpad verfügt.

Browser per Gesten steuern: So geht's mit Windows 10

Verfügt das Windows-Gerät über ein Präzisions-Touchpad, lässt sich Windows 10 mit Wischgesten steuern. Foto: dpa-infocom

Meerbusch (dpa-infocom) - In Zeiten mobiler Touch-Geräte sind viele User bestens mit Wischgesten vertraut. Durch elegantes Wischen mit einem Finger - oder mehreren - lassen sich gezielt Funktionen abrufen.

Wischgesten sind im Alltag durchaus praktisch. Zur Navigation zum Beispiel sind sie einfach schneller - auch am Notebook. Wer im Browser zurück navigieren möchte, wischt am MacBook einfach auf dem Touchpad nach rechts.

Die gute Nachricht: Das geht auch mit Windows 10. Voraussetzung: Das Windows-Gerät muss über ein Präzisions-Touchpad verfügen. Ob dem so ist, lässt sich nach Aufruf dem „Start“-Menü unter „Einstellungen“ und dort „Geräte“ und schließlich „Touchpad“ nachsehen. Bei Präzisions-Touchpads erscheint dann ganz oben ein entsprechender Hinweis.

In diesem Fall findet sich rechts eine Option zur erweiterten Konfiguration von Gesten. Hier lässt sich bei den 3-Finger-Gesten der Eintrag für „Links“ bearbeiten. Nach Auswahl einer benutzerdefinierten Tastenkombination das zugehörige, im verwendeten Browser genutzte Kürzel hinterlegen - etwa [Alt]+[Links]. Anschließend auch den Eintrag „Rechts“ einrichten. Ab sofort lässt sich bequem durch Wischen mit drei Fingern im Verlauf des Browsers navigieren.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Computertipp

Opera-Browser mit neuen Bedientricks

Berlin. Zum Seitenanfang zurückkehren, einen geschlossenen Tab wiederfinden oder nebenbei ein Video anschauen - das kann umständlich sein. Doch der Opera-Browser ermöglicht vieles jetzt mit einem Klick.mehr...

Computertipp

WLAN vor Start einer Chromecast-App aktivieren

Berlin. Da hat man sich auf den gemütlichen Fernsehabend gefreut, aktiviert das Smartphone, um sich einen Film auf den Fernseher zu streamen - und plötzlich gehts nichts mehr. Bei Google Chromescast kann solch ein Totalausfall einen ganz bestimmten Grund haben.mehr...

Computertipp

So können Fotografen stürzende Kanten geradeziehen

Hannover. Schaut man es an, sind die Außenkanten des Hochhauses gerade. Doch auf dem geknipsten Foto neigen sich die Gebäudekanten nach innen? Mit etwas Planung lassen sich diese stürzenden Linien im Vorfeld vermeiden - oder später am Rechner korrigieren.mehr...

Computertipp

iPhone über die Einstellungen ausschalten

Berlin. Es kommt nicht oft vor, aber es kann passieren: Der Ein-/Aus-Schalter gibt den Geist auf. In solchen Situationen können sich iPhone-Nutzer mit einem einfachen Trick behelfen. Sie müssen nur eine Voraussetzung erfüllen.mehr...